©  Archiv-Vegelahn

Göttinger Jahrbuch 1952 –1993

Unter Förderung der Stadt und des Landkreises Göttingen herausgegeben in Verbindung mit dem Seminar für Ur- und Frühgeschichte der Universität Göttingen vom Geschichtsverein für Göttingen und Umgebung
Heinz Reise Verlag  später Verlag Erich Goltze

Dieses Inhaltsverzeichnis wurde zusammengestellt von Karlo Vegelahn

 

1952

  • Dr.W.van Kempen: Aus der Sittengeschichte Göttingens.; 5

  • Dr. 0. Fahlbusch: Mittelalterliche Funde auf dem Grundstück der Kreissparkasse (Krone); mit 2 Tafeln; 13

  • Prof. H. Schmidt: Quellen und Grundwasser im Landkreis Göttingen (mit 3 Abbildungen).; 18

  • H. Hampe:  ; 25

  • H. Schuchardt: Die Heimatvertriebenen und ihre Organisationen in Stadt- und Landkreis Göttingen.; 31

  • Frohwalt Hardege: Glockenneuerwerbungen im südhannoverschen Raum seit 1945.; 37

  • W. Wegener: Göttinger Gilden- und Innungssiegel aus fünf Jahrhunderten (mit 4 Tafeln).; 33

  • H. Kelterborn und jur. Wellschmied: Der peinliche Prozeß in Göttingen im 15. Jahrhundert.; 64

  • Dr.W.van Kempen: Theatergeschichte Göttingens von 1890 bis zur Gegenwart.; 74

  • M. Buchheim: Die Göttinger Volks- und Mittelschulen.; 83

  • W. Wegener: Der Göttinger Reitsport im Wandel der Zeit.; 87

  • Dr.W.van Kempen: 60 Jahre Göttinger Geschichtsverein.; 96

  • Tätigkeitsberichte für die Zeit von 1945—1951:;  

  • Archiv der Stadt Göttingen; 97

  • Städtisches Museum; 102

  • Geschichtsverein für Göttingen und Umgebung; 105

  • Göttinger Genealogisch-Heraldische Gesellschaft; 107

  • Vereinigung Naturforschender Freunde; 109

  • Lehrer-Arbeitsgemeinschaft des Stadt- und Landkreises Göttingen; 111

1953

  • Inhalt und Abbildung der Urkunde von 953; 4

  • W. Wegener: Zur Urkunde von 953.; 7

  • Prof. W. Ebel: Ein Jahrtausend Gerichtswesen im Lande Göttingen.; 10

  • D.Unckenbold: Das Nordportal der Johanniskirche zu Göttingen; mit 4 Bildtafeln.; 21

  • W. Wegener: Das Göttinger Stadtwappen und ein bisher unbekanntes Siegel der Stadt Göttingen aus dem Jahre 1569; mit 8 Abbildungen.; 34

  • H. Krüger: Göttingens kartographische Ersterwähnung auf Etzlaubs Straßenkarten von 1500 und 1501; mit l Bildtafel.; 41

  • Prof. H. Mitgau: Carl Lafontaine, Maler ältester Göttinger Professorenbilder; mit 1 Bildtafel.; 48

  • 0. Fahlbusch: Ein Göttinger Münzfund aus der ersten Hälfte des 15. Jahrhunderts; mit l Abbildung.; 51

  • Dr.W.van Kempen: Die Verehrungsregister der Göttinger Kämmerei-Rechnungen als zeit-, kultur- und personengeschichtliche Quelle der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts.; 55

  • J.Hövermann; Die Oberflächenformen um Göttingen; mit l Übersichtskarte.; 63

  • E. Steinmetz.: Die Schließung der Zonengrenze und ihre Auswirkung auf den Landkreis Göttingen.; 74

  • Prof. H. Mitgau: L. M. Frommel und die Deutsche Studentenschaft in Göttingen.; 89

  • F.Hardege.: Große Musiker in Göttingen.; 90

  • Tätigkeitsberichte für das Jahr 1952:;  

  • Archiv der Stadt Göttingen; 95

  • Evgl.-Luth. Stadtkirchenarchiv  ; 96

  • Geschichtsverein für Göttingen und Umgebung; 96

  • Göttinger Genealogisch-Heraldische Gesellschaft; 98

  • Vereinigung Naturforschender Freunde; 98

  • Lehrer-Arbeitsgemeinschaft des Stadt- und Landkreises Göttingen; 100

  • Buchbesprechungen:;  

  • Göttinger Chronik; 101

  • Die Topographie der Stadt Göttingen; 101

  • Göttingen im Wandel der Zeiten; 102

  • Das tausendjährige Göttingen; 102

  • Burgen, Amtssitze und Gutshöfe um Göttingen; 103

  • Die Fleckensiedlungen um Göttingen; 103

  • Die Unterwerfung der Stadt Braunschweig im Jahre 1671; 104

  • Werbeteil; 105

1954

  • G. Ernst und W. Wegener  phil.: Otto Fahlbusch (mit l Abbildung).; 3

  • W. Wegener phil.: Wilhelm van Kempen (mit l Abbildung).;  

  • A. Ritter: 10Über die Gotteshäuser der Stadt Göttingen in der Reformationszeit.; 18

  • W. Gresky: Karl Wilhelm Jerusalem; Goethes „Werther" in Göttingen.; 24

  • Prof. W. Ebel: Der Herren von Adelebsen Gerichtsordnung vom Jahre 1543.; 29

  • W.Kronshage: Göttinger Wehrordnungen im ausgehenden Mittelalter.; 38

  • H. Kelterborn: Die Geismarschen Grundbesitzer unter der Göttinger Herrschaft (1417—1537).; 50

  • Prof. Fr. Firbas: Zur Vegetationsgeschichte des Göttinger Gebietes.; 60

  • F.Schmidt-Bucherer: Zu einer Karte der Pleßforsten von etwa 1600 (mit l Karte).; 64

  • Prof. H. Mitgau: Heimatkunde in der Lehrerbildung.;  69

  • Prof. P. E. Schramm: Bürgertum: Geschichte und Aufgabe. Gedanken eines Historikers bei der Tausendjahrfeier der Stadt Göttingen.; 81

  • Begrüßungsansprache zur Tausendjahrfeier der Stadt Göttingen. Oberbürgermeister Föge , MdL; 93

  • Festrede des Herrn Bundesinnenministers Lehr; 97

  • Festrede des Herrn Niedersächs. Finanzministers Kübel; 99

  • Festrede des Herrn Niedersächs. Landtagspräsidenten Olfers; 100

  • Prof. J. Franck: Festrede des Ehrenbürgers; 101

  • Buchbesprechungen:;  

  • G. Bartel: Der ländliche Besitz der Stadt Göttingen; 72

  • G. v. Selle: Universität Göttingen. Wesen und Geschichte; 73

  • R. Smend: Die Göttinger Universität und ihre Umwelt; 73

  • M. v. Tiedemann: Katalog der Leichenpredigtensammlung der Niedersächsischen Staats- und Universitätsbibliothek in Göttingen (Band l); 73

  • A. Saathoff: Göttingens Friedhöfe; 75

  • D. Unckenbold und K. H. Bielefeld: Die gotischen Pfarrkirchen in Göttingen. — Göttingens alte Kirchen; 75

  • F. Wiebe: Kirchliche Chronik für den Sprengel Göttingen-Grubenhagen.— Die kirchliche Sitte im Sprengel Göttingen-Grubenhagen; 76

  • K. H. Bernotat: Die Geschichte des Fleckens Bovenden; 76

  • E. Siegfried: Kleine Kunstführer für Niedersachen; 77

  • Norddeutsche Familienkunde; 77

  • Northeimer Heimatblätter; 78

  • Die Goldene Mark; 78

  • H. Hoferock: Kurze Beschreibung der Stadt Eschwege von 1736; 79

1955/56

  • E. Tacke: Von den Papiermachern in Klein Lengden. ;  3

  • Hertha Marquardt: Die ersten amerikanischen Studenten an der Universität Göttingen, ; 23

  • A. Dieck: Die Apotheken Göttingens im 14. und 15. Jahrhundert. ; 33

  • 0. Fahlbusch: Aus dem Kreise der Göttinger Sieben. ; 40

  • R. Bornkamm: Flora und Vegetation der Göttinger Dreische im Rahmen der Naturschutzbestrebungen. ; 47

  • K. Büchsel: Das Musikleben in Göttingen um 1850/60. ; 52

  • C. Rudolph: Zur Entstehung und Gründung des Klosters Mariengarten. ; 57

  • Annelies Ritter: Der Turm der Jakobikirche zu Göttingen. ; 68

  • W. Kronshage: Hausinventare Göttinger Bürger im ausgehenden Mittelalter. ; 76

  • K.A.Hall: Erinnerungen einer alten Rostockerin an Rudolf von Ihering. ; 85

  • W.van Kempen: Göttinger Chronik 1953 und 1954. ; 93

  • Tätigkeitsberichte: ;  

  • Archiv der Stadt Göttingen ; 102

  • Ev.-luth. Stadtkirchenarchiv ; 104

  • Stadt. Museum ; 105

  • Geschichtsverein für Göttingen und Umgebung ; 106

  • Göttinger Genealogisch-Heraldische Gesellschaft ; 108

  • Göttinger Vereinigung naturforschender Freunde ; 110

  • Heimatkundliche Arbeitsgemeinschaft des Stadt- und Landkreises Göttingen ; 112

  • Werbeteil ; 117

1957

  • M. Claus: Untersuchungen an der Wallanlage „König Heinrichs Vogelherd" bei Pöhlde, Krs. Osterode. Ein Vorbericht.; 3

  • Karl J. Narr: Geweih-Äxte und ähnliche Werkzeuge aus den Göttinger städtischen Kiesgruben. Bronzezeitliche „Opfer" — oder Siedlungsfunde?; 21

  • K. Bachmann: Die prähistorischen Baggerfunde aus den Göttinger Kiesgruben und ihre Einordnung.; 38

  • Siegfried Salzmann: Ein Werk Peter Breuers. Von; 42

  • Liselotte Ilschner: Bildnisse und Büsten Dorothea Rodde-Schlözers.; 47

  • Wolfgang Gresky: Ludwig Giseke (1756 bis 1832), Mitarbeiter des Musenalmanachs und Verfasser des Beresinaliedes, in seinen Beziehungen zu Göttingen.;  

  • Otto Fahlbusch: Die Anlegung neuer Fußwege in den Hauptstraßen der Stadt Göttingen um die Mitte des 18. Jahrhunderts.; 76

  • Wilhelm van Kempen: Göttinger Chronik 1955 und 1956.; 86

  •  ; Tätigkeitsberichte:;  

  •  ; Archiv der Stadt Göttingen; 95

  •  ; Städtisches Museum Göttingen; 97

  •  ; Geschichtsverein für Göttingen und Umgebung; 99

  •  ; Genealogisch-Heraldische Gesellschaft mit dem Sitz in Göttingen; 101

  •  ; Göttinger Vereinigung naturforschender Freunde; 103

  •  ; Heimatkundliche Arbeitsgemeinschaft des Stadt- und Landkreises Göttingen  ; 105

  •  ; Werbeteil; 108

1958

  • Friedrich Scheffer und Brunk Meyer, Assistent am Agrikulturchemischen und Bodenkundlichen Institut der Universität Göttingen: Bodenkundliche Untersuchungen an neolithischen Siedlungsprofilen des Göttinger Leinetalgrabens.; 3

  • W. Nowothnig: Das merowingerzeitliche Gräberfeld von Rosdorf bei Göttingen.; 20

  • Herbert Jankuhn: Göttingen; 117; 57

  • M. Claus: Neue Ausgrabungsergebnisse an der Wallanlage „König Heinrichs Vogelherd" bei Pöhlde, Krs. Osterode. 2. Vorbericht: Die Grabung 1958.; 66

  • Hans Volz: Der St. Peter-Ablaß in Göttingen 1517/18.; 77

  • Karl Kahle, Oberstudienrat i. R., Göttingen: Das Göttinger Pädagogium 1542—1545. (Zugleich ein Beitrag zur Zuverlässigkeit des Göttinger Chronisten Lubecus.); 88

  • Siegfried Salzmann, Assistent am Städtischen Museum Göttingen: Ein unbekanntes Grabmal von Ebert Wolff d. J. in Osterode.;  

  • Wolfgang Gresky, Studienrat in Göttingen; Wilhelm Busch und Ebergötzen.; 123

  • Wilhelm van Kempen, Stadtarchiv Direktor in Göttingen; Göttinger Chronik des Jahres 1957.; 137

  •  ; Tätigkeitsberichte:;  

  •  ; Archiv der Stadt Göttingen; 144

  •  ; Städtisches Museum Göttingen; 145

  •  ; Archivpfleger für den Landkreis Göttingen  ; 146

  •  ; Geschichtsverein für Göttingen und Umgebung; 146

  •  ; Genealogisch-Heraldische Gesellschaft mit dem Sitz in Göttingen; 148

  •  ; Heimatkundliche Arbeitsgemeinschaft des Stadt- und Landkreises Göttingen; 149

  •  ; Göttinger Jahrbücher, Inhalt der bisher erschienenen Bände; 152

1959

  • Universitätsprofessor Friedrich Scheffer und Brunk Meyer, Assistent am Agrikulturchemischen und Bodenkundlichen Institut der Universität Göttingen . ; Ein bodenkundlicher Beitrag zur Grabung im Muschelkalkgebiet des Hünstollens bei Göttingen. ; 3

  • Reinhard Bornkamm, Assistent am Botanischen Institut in Stuttgart-Hohenheim ; Die Vegetation des Kartoffelsteins bei Herberhausen (Kr. Göttingen). ;  9

  • Lehrer Heinrich Hampe, Grone ; Der Reihengräberfriedhof in der „Schlafkammer" in Grone. ; 27

  • Universitätsprofessor Herbert Jankuhn, Göttingen, und cand. phil. F. Köhncke, Göttingen ; Vor- und frühgeschichtliche Burgen um Göttingen. I. Der Hünstollen. ; 37

  • M. Claus , Kustos an der Urgeschichtlichen Abteilung des Niedersächsischen Landesmuseums Hannover ; Die Ausgrabungen an der Wallanlage „König Heinrichs Vogelherd" bei Pöhlde, Kr. Osterode.3. Vorbericht: Die Grabung 1959. ; 71

  • Herbert Krüger, Museumsdirektor in Gießen ; Die Probegrabungen an der Pfalz Grona auf dem Kiemen Hagen bei Göttingen im Jahre 1935. ;  85

  • Adolf Gauert, Assistent am Max-Planck-Institut für Geschichte in Göttingen ; Die Ausgrabungen auf dem Gelände der Pfalz Grona in den Jahren 1957—1959. ; 103

  • Mittelschullehrer E. Steinmetz, Göttingen ; Zur Geschichte der plessischen Wüstung Meinershusen und des Dorfes Bösinghausen. ; 107

  • Otto Fahlbusch, Museumsdirektor i. B., Göttingen ; Die lateinischen Inschriften an den Kirchen zu Beienrode, Weißenborn und Bischhausen. ; 121

  • Klaus Friedland, Studienrat in Göttingen ; Der Plan einer Berufung Leopold Rankes an die Göttinger Universität 1837. ; 127

  • Otto Fahlbusch, Museumsdirektor i. R., Göttingen ; Friedrich Georg August Schmidt als Göttinger Student und Repetent (1786—1796). ; 131

  • Walter Nissen, Stadtarchivdirektor in Göttingen ; Bibliographie zur Geschichte Göttingens und Umgebung. ; 135

  • Wilhelm van Kempen, Stadtarchivdirektor i. R., Göttingen ; Göttinger Chronik des Jahres 1958. ; 141

  •  ; Tätigkeitsberichte ;  

  •  ; Archiv der Stadt Göttingen ; 149

  •  ; Städtisches Museum Göttingen ; 150

  •  ; Geschichtsverein für Göttingen und Umgebung ; 152

  •  ; Genealogisch-Heraldische Gesellschaft mit dem Sitz in Göttingen ; 153

  •  ; Heimatkundliche Arbeitsgemeinschaft des Stadt- und Landkreises Göttingen ; 155

  •  ; Göttinger Jahrbücher usw. ; 158

1960

  • Wilhelm Barner, Leiter des Stadt Heimatmuseums in Alfeld ; Die Tiebenburg. Bericht über die l. Grabung (1959) in den Wehranlagen im Räume des Rennstiegs bei Winzenburg, Krs. Alfeld/Leine. ; 3

  • Dr Martin Claus, Kustos an der Urgeschichtlichen Abteilung des Niedersächsischen Landesmuseums Hannover ; Königshagen, eine alte Dorfstelle in der Gemarkung Barbis, Krs. Osterode/Harz. ;  28

  • Siegfried Salzmann. Pädagogischer Mitarbeiter des Kulturdezemates der Stadt Duisburg; Eine unbekannte Muttergottesstatue des 12. Jahrhunderts aus Niedersachsen. ; 33

  • Dr Walther Hellige, Direktor des Stadt. Museums in Göttingen ; Burschenleben und Stammbücher des Herrn stud. jur. Levin Joachim von Bamer. ; 45

  • Otto Fahlbusch, Museumsdirektor i. B., Göttingen.; Ein Göttinger Student berichtet über den Studentenaufruhr von 1790. ; 61

  • Günther Jahn, Mittelschullehrer in Göttingen ; Die Studienzeit Friedrich Ludwig Jahns ; 69

  • Franz Stadtmüller, Göttingen; Otto v. Bismarck als Student in Göttingen 1832/33 und seine späteren Beziehungen zu seinem Corps Hannovera, zur Georgia Augusta und zur Stadt. Universitätsprofessor ; 89

  • Hermann Mitgau, ; Beispiele „Geschlossener Heiratskreise Sozialer Inzucht" (Unter besonderer Berücksichtigung Süd-Niedersachsens). Untersuchungen über das Generationsschicksal im Gesellschaftsaufbau ; 105

  • Erhard Kühlhorn; Eine historisch-landeskundliche Karte für Südhannover in Vorbereitung. ; 113

  • Günter Neumann, ; Der Ortsname Jühnde. ; 117

  • Paula Schneiderhohn; Bibliographie zur Mineralogie der Umgebung von Göttingen. ; 121

  • Wilhelm van Kempen, Stadtdirektor i R Göttingen; Göttinger Chronik des Jahres 1958. ; 131

  •  ; Tätigkeitsberichte;  

  •  ; Archiv der Stadt Göttingen; 139

  •  ; Kreisarchiv ; 142

  •  ; Geschichtsverein für Göttingen und Umgebung; 144

  •  ; Genealogisch-Heraldische Gesellschaft mit dem Sitz in Göttingen ; 145

  •  ; Heimatkundliche Arbeitsgemeinschaft des Stadt- und Landkreises Göttingen ; 145

  •  ; Göttinger Jahrbücher usw ; 148

1961

  • Herbert Jankuhn - H. G. Peters; Eine Siedlung der Eisenzeit am Kiessee in Göttingen.; 3

  • M. Claus; Neue Ausgrabungen an der Wallanlage „König Heinrichs Vogelherd" bei Pöhlde, Kr. Osterode. Die Ausgrabung im Herbst 1959.; 15

  • Brunic Meyer, - U. Willerding; Bodenprofile, Pflanzenreste und Fundmaterial von neuerschlossenen neolithischen und eisenzeitlichen Siedlungsstellen im Göttinger Stadtgebiet.; 21

  • Erhard Kühlhorn; Relikte einer Altstraße zwischen Radolfshausen und Roringer Warte.; 39

  • Lucy von Weiher und Karl Heinz Bielefeld, Lehrer in Harste; Funde zur Baugeschichte der St. Jakobi-Kirche in Göttingen.; 51

  • Otto Fahlbusch, Museumsdirektor i. R., Göttingen; Vom Dorf Nikolausberg und seinen Bewohnern.; 55

  • Joachim Jünemann, Bundesbahninspektor in Göttingen; Die Göttinger Herrschaft auf der Burg Jühnde im Spiegel der Göttinger Kämmerei-Rechnungen 1486—1566.; 66

  • Wolfgang Gresky, Studienrat in Göttingen   ; Die Fassade der Göttinger Universitäts-Reithalle.; 77

  • Universitätsprofessor Walther Hubatsch, Bonn; Wie Göttingen vor der Zerstörung bewahrt wurde. Die Vorgänge vom l. bis 8. April 1945.; 87

  • Walter Nissen, Stadtarchivdirektor in Göttingen; Bibliographie zur Geschichte Göttingens und Umgebung.; 139

  • Wilhelm van Kempen, Stadtarchivdirektor i. R., Göttingen  ; Göttinger Chronik des Jahres 1960.; 146

  •  ; Tätigkeitsberichte;  

  •  ; Archiv der Stadt Göttingen; l53

  •  ; Kreisarchiv Göttingen   ; 157

  •  ; Stadtkirchenarchiv Göttingen   ; 158

  •  ; Geschichtsverein Göttingen und Umgebung; 159

  •  ; Genealogisch-Heraldische Gesellschaft mit dem Sitz in Göttingen .; 160

  •  ; Heimatkundliche Arbeitsgemeinschaft des Stadt- und Landkreises Göttingen; 161

  •  ; Göttinger Vereinigung naturforschender Freunde; 162

  •  ; Göttinger Jahrbücher usw.; 165

1962

  • Universitätsprofessor Sigmund Koritnig, Göttingen  ; Professor Dr. Hermann Schmidt.; 3

  • Universitätsprofessor Hermann Schmidt, Göttingen .; Göttinger Bausteine, geologisch gesehen.; 11

  • Wilhelm B a r n e r, Leiter des Stadt. Heimatmuseums in Alfeld  ; Altpaläolithfunde aus den Kiesen der rißeiszeitlichen Terrasse bei Alfeld (Leine).; 19

  • Universitätsprofessor Herbert Jankuhn, Göttingen, cand. rer. nat. Heinrich Rohdenburg, Göttingen, Brunk M e y er, Wissenschaftlicher Assistent am Agrikulturchemischen und bodenkundlichen Institut der Universität Göttingen und Ulrich Willerding, Assessor des Lehramtes in Göttingen; Quartärgeomorphologische, bodenkundliche, paläobotanische und archäologische Untersuchungen an einer Löß-Schwarzerde-Insel mit einer wahrscheinlich spätneolithischen Siedlung im Bereich der Göttinger Leineaue.; 37

  • M. Claus, Staatlicher Vertrauensmann für die kulturgeschichtlichen Bodendenkmaler, Hannover; Die Unterburg der Wallanlage »König Heinrichs Vogelherd« bei Pöhlde, Kreis Osterode.; 57

  • Günter Neumann, Privatdozent in Göttingen; Woher kommt der Name unserer Stadt Göttingen?;  71

  • Otto Fahlbusch, Museumsdirektor i. R., Göttingen; Dorf und Klostergut Diemarden.; 91

  • Joachim Jünemann, Bundesbahninspektor in Göttingen; Die Güter der Herren von Boventen zwischen Harz und Fulda im 15. Jahrhundert.; 103

  • Johannes Meinhardt, Studienassessor in Göttingen; Die Anfänge der Universitäts-Töchterschule in Göttingen.; 121

  • Erwin Steinmetz, Mittelschullehrer in Göttingen; Das Volks- und Mittelschulwesen der Stadt Göttingen.; 139

  • Horst Bernhardi, Staatsanwalt in Hildesheim; Neue studentische Gemeinschaften an der Universität Göttingen in den Jahren 1945 bis 1950.; 159

  • Wilhelm van Kempen, Stadtarchivdirektor i. R., Göttingen  ; Göttinger Chronik des Jahres 1961.; 173

  • DipI.-Ing. Horst Michling, Vermessungsrat in Göttingen .; Gründung der Gauß-Gesellschaft e.V., Göttingen.; 180

  •  ; Tätigkeitsberichte;  

  •  ; Archiv der Stadt Göttingen; 182

  •  ; Kreisarchiv Göttingen; 185

  •  ; Museum der Stadt Göttingen; 186

  •  ; Geschichtsverein für Göttingen und Umgebung; 187

  •  ; Genealogisch-Heraldische Gesellschaft mit dem Sitz in Göttingen; 188

  •  ; Göttinger Vereinigung naturforschender Freunde; 189

  •  ; Heimatkundliche Arbeitsgemeinschaft des Stadt- und Landkreises Göttingen; 190

  •  ; Aufsätze im »Göttinger Jahrbuch« Bd. 1—10 (1952—1962). Dr. Walter Nissen, Stadtarchivdirektor in Göttingen; 191

  •  ; Verzeichnis der Mitglieder des Geschichtsvereins für Göttingen und Umgebung; 203

1963

  • Brunk Meyer, wissenschaftlicher Oberassistent am Agrikulturchemischen und bodenkundlichen Institut der Universität Göttingen, K. 0. Münnich, Leiter des C-Labors am II. Physikalischen Institut der Universität Heidelberg und Studienassessor Ulrich Willerding, Göttingen; C14 Daten zur prähistorischen Besiedlung des Leinetalgrabens bei Göttingen.; 5

  • Wilhelm Barner, Leiter des Stadt. Heimatmuseums in Alfeld; Der altpaläolithische Fundplatz in der Mittelterrasse am Lehrder Berge bei Gronau.; 7

  • Brunk Meyer - Heinrich Rohdenburg; Eine eisenzeitliche Siedlung in Rosdorf bei Göttingen. I. Die Stellung der Siedlung in der stratigraphischen Abfolge von Kalksinterbildung und Auelehm-Ablagerung.; 33

  • Klaus Raddatz, Kustos am Seminar für Ur- und Frühgeschichte der Universität Göttingen; Die Keramik der eisenzeitlichen Siedlung in Rosdorf.; 43

  • Studienreferendar H. Günter Peters, Göttingen; Die Ausgrabungen auf der Pfalz Grona bei Göttingen. Vorbericht über die Grabung 1961.; 3

  • Martin Claus, ; Die Unterburg der Wallanlage »König Heinrichs Vogelherd« bei Pöhlde, Kreis Osterode/Harz. Vorbericht über den Grabungsabschnitt 1963.; 49

  • Georg Philippi, Freiburg; Beiträge zur Moosflora um Göttingen (Meißner, Weserbergland, Harz). Studienreferendar; 53

  • Walter Janssen, ; Die Ausgrabungen auf der mittelalterlichen Wüstung Königshagen, Gemeinde Barbis, Kreis Osterode/Harz.; 59

  • Erhard Kühlhorn, Kartograph am Institut für Historische Landesforschung der Universität Göttingen; Die Wüstung Rode bei Geismar.;  87

  • Erhard Kühlhorn, Kartograph am Institut für Historische Landesforschung der Universität Göttingen; Ein unbekanntes wüstes Gehöft am Ausgang der Billingshäuser Schlucht.; 105

  • Privatdozent Günter Neumann, Göttingen .; Der Name des Hurkutsteins.; 107

  • Stadt. Archivrat Klaus Friedland, Lübeck .; Göttingens Kaufmannschaft im hansischen Wirtschaftsnetz.; 111

  • D. Hans VoIz, Lehrbeauftragter an der Universität Göttingen; Ein Niederländer als Schloßprediger auf der Plesse.; 131

  • Major a. D. Wolfgang 0llrog, Reinhausen; Die Bewohner der Burg und des Amtshofes Niedeck im Laufe der Jahrhunderte. Eine genealogische Skizze zur Chronik des Gerichts Niedeck.; 145

  • cand. phil. Gerhard Gerkens und cand. phil. Waldemar R. Röhrbein, Göttingen; König Ernst August von Hannover, das Grundgesetz, der Staatsstreich und die Göttinger Sieben,; 137

  • Gerhard Stavenhagen, Forschungsbeauftragter am Seminar für Handwerkswesen an der Universität Göttingen .; Der Strukturwandel des Göttinger Handwerks in den letzten hundert Jahren.;  215

  • Oberstudienrat a. D. Karl Kahle, Göttingen; Der Göttinger Gymnasial-Fußball-Verein 1879—1894.; 267

  • Ministerialdirigent im Niedersächsischen Kultusministerium Hans Alfken; Zur Wandlung der Erwachsenenbildung in Niedersachsen nach dem Kriege.; 279

  • Jaap Göbel, wissenschaftlicher Forschungsbeauftragter am Studienbüro für Jugendfragen e. V., Bonn; Die ausländischen Studenten an der Universität Göttingen in den Jahren 1945—1951.; 287

  • Stadtarchivdirektor Walter Nissen, Göttingen; Bibliographie zur Geschichte Göttingens und Umgebung.; 299

  •  ; Göttinger Chronik des Jahres 1962. Stadtarchivdirektor i. R. Dr. Wilhelm van Kempen, Göttingen  ; 307

  •  ; Tätigkeitsberichte;  

  •  ; Archiv der Stadt Göttingen ..; 318

  •  ; Kreisarchiv Göttingen   ; 320

  •  ; Museum der Stadt Göttingen .; 321

  •  ; Stadtkirchenarchiv Göttingen   ; 322

  •  ; Geschichtsverein für Göttingen und Umgebung e. V.;  322

  •  ; Genealogisch-Heraldische Gesellschaft mit dem Sitz in Göttingen; 325

  •  ; Heimatkundliche Arbeitsgemeinschaft des Stadt- und Landkreises Göttingen; 326

  •  ; Göttinger Vereinigung naturforschender Freunde; 327

  •  ; Gauß-Gesellschaft e. V., Göttingen; 328

1964

  • Mittelschullehrer Erwin Steinmetz, Göttingen; Nachruf auf August Deppe.; 5

  • Klaus Raddatz, Kustos am Seminar für Ur- und Frühgeschichte der Universität Göttingen; Ein bandkeramischer Hausgrundriß von Rosdorf, Kr. Göttingen.; 7

  • Reinhard Maier, cand. phil. am Seminar für Ur- und Frühgeschichte der Universität Göttingen; Bericht über die Voruntersuchungen einer bronzezeitlichen Siedlung an der Walkemühle zu Göttingen in den Jahren 1963 und 1964.; 19

  • Eberhard May, Mitarbeiter an der Anthropologischen Forschungsstelle des I. Zoologischen Instituts der Universität Göttingen; Die Tierknochen der bronzezeitlichen Siedlung an der Walkemühle in Göttingen.; oq

  • Walter Janssen, Mitarbeiter am Niedersächsischen Landesmuseum Hannover; Die Grabungen auf der eisenzeitlichen Ratsburg bei Beyershausen, Kr. Göttingen.; 47

  • Studienreferendar H. Günter Peters, Göttingen; Die Ausgrabungen auf der Pfalz Grona bei Göttingen. Vorbericht über die Grabung 1963; 61

  • Erich Plümer, Stadtarchivar in Einbeck; Der Feuersteindolch von Hollenstedt, Kr. Einbeck.; 35

  • Walter Janssen, Mitarbeiter am Niedersächsischen Landesmuseum Hannover; Zur Frage der Entstehungszeit der Burg Lutterberg bei Bad Lauterberg am Harz.; 93

  • Herbert Brüning, Direktor des Naturhistorischen Museums in Mainz; Dauerfrostboden der Fredener Staffel bei Alfeld/Leine.; 101

  • Klaus Raddatz, Kustos am Seminar für Ur- und Frühgeschichte der Universität Göttingen. 2. Zur Anfangsdatierung der Wüstung Rode. Hans Tütken, Lehrer in Göttingen-Geismar; Zur Wüstung Rode bei Geismar, Kr. Göttingen, l. Die archäologischen Befunde und ihre Aussagen.; 105

  • Günter Neumann, Universität Gießen; Der Ortsname Barlissen. Professor; 115

  • Joachim Jünemann. Bundesbahninspektor in Göttingen; Beiträge zur älteren Geschichte von Burg und Dorf Barlissen, Kr. Münden.; 121

  • Fritz Jonas, Studienrat in Göttingen; Flurgeographische Untersuchung im Geismarer Oberfeld.; 149

  • Hans Tütken, Lehrer in Göttingen-Geismar ißr; Totengericht und Totenrecht in Geismarer Quellen.; 165

  • Otto Fahlbusch Museumsdirektor i. R. in Göttingen; Dr. Joachim Götz von Olenhusen, Herzoglich Braunschweig-Lüneburgischer Kammer-Rat und grundherrlicher Großunternehmer 1540-1617.; 177

  • Johannes Meinhardt, Studienrat in Göttingen; Die Göttinger Stadtärzte im 18. Jahrhundert, ihre Wahl, Bestallung und Besoldung.; 195

  • Wilhelm van Kempen, Stadtarchivdirektor i. R. in Göttingen ....; Göttinger Chronik des Jahres 1963.; 215

  •  ; Tätigkeitsberichte;  

  •  ; Archiv der Stadt Göttingen; 233

  •  ; Kreisarchiv Göttingen; 225

  •  ; Museum der Stadt Göttingen; 227

  •  ; Stadtkirchenarchiv Göttingen; 228

  •  ; Geschichtsverein für Göttingen und Umgebung e.V.; 228

  •  ; Genealogisch-Heraldische Gesellschaft mit dem Sitz in Göttingen; 231

  •  ; Heimatkundliche Arbeitsgemeinschaft; 232

  •  ; Göttinger Vereinigung naturforschender Freunde; 233

  •  ; Gauß-Gesellschaft e.V., Göttingen; 234

1965

  • H. Günter Peters, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Niedersächsischen Landesverwaltungsamt, Dezernat Boden- und Denkmalspflege, Hannover: Frühgeschichtliche Befestigungen um Göttingen.; 5

  • Reinhard Maier, cand. phil. am Seminar für Ur- und Frühgeschichte der Universität Göttingen und Heiko Steuer, cand. phil. am Seminar für Ur und Frühgeschichte der Universität Göttingen: Bericht über die Ausgrabung auf dem Reihengräberfriedhof in Bovenden, Kreis Göttingen.; 11

  • Wilhelm Barner, Leiter des Städtischen Heimatmuseums in Alfeld: Die Votivschale von Wendhausen, Kreis Hildesheim.; 31

  • Karin Hahn, Kunsthistorikerin in Einbeck: Das Werk des niedersächsischen Malers Hans Raphon, insbesondere der in der Närodni-Galerie zu Prag wieder aufgefundene Altar des Göttinger Paulinerklosters.; 39

  • Heinz Kelterborn: Zur Frage der Herkunft des Hans Raphon.;  71

  • Helge Bei der Wieden, Studienassessor in Cuxhaven: Burg Niedeck bei Göttingen als Gründung eines Zähringers.;  77;

  • Karl Heinz Bielefeld, Hauptlehrer in Lenglem: Funde zur Baugeschichte der St. Johanniskirche in Göttingen.;  85

  • Erhard Kühlhorn: Südniedersächsische Wüstungskirchen.; 91

  • Erhard Kühlhorn, Kartograph am Institut für Historische Landesforschung der Universität Göttingen: Noch ein Wort zur Wüstung Rode.; 123

  • Johannes Meinhardt, Studienrat in Göttingen: Rezeptstreitigkeiten zwischen Arzt und Apotheker im 17. Jahrhundert.;  

  • Karl Brethauer, Oberstudienrat in Hann.Münden: Das Testament des Dr. Eisenbart, abgefaßt im Jahre 1727 in dem Göttinger Gasthof „Zum Schwarzen Bären".; 139

  • Professor Gernot Rath, Direktor des Instituts für Geschichte der Medizin an der Universität Göttingen: Christian Friedrich Rohns und die Balneologie seiner Zeit.; 151

  • Johannes Meinhardt, Studienrat in Göttingen: Die Bemühungen der Stadt Göttingen um die Gründung einer Städtischen Mädchenschule.; 161

  • Walter Nissen, Stadt. Archivoberrat in Göttingen: Bibliographie zur Geschichte Göttingens und Umgebung.; 189

  • Wilhelm van Kempen, Stadtarchivdirektor i. R. in Göttingen: Göttinger Chronik des Jahres 1964.; 199

  • Tätigkeitsberichte;

  • Archiv der Stadt Göttingen; 211

  • Kreisarchiv Göttingen; 213

  • Museum der Stadt Göttingen; 214

  • Stadtkirchenarchiv; .215

  • Geschichtsverein für Göttingen und Umgebung e. V.; 216

  • Genealogisch-Heraldische Gesellschaft mit dem Sitz in Göttingen; 219

  • Heimatkundliche Arbeitsgemeinschaft .; 219

  • Gauß-Gesellschaft e.V., Göttingen; 221

1966

  • Reinhard Bornkamm, -  Stephan Rauschert; Über die Verbreitung einiger Festuca-Arten in den Kalkgebieten des südlichen Niedersachsens.; 5

  • Henry Fuchs; Floristische Neufunde im Räume Göttingen.; 11

  • Wulfard Winterhoff, ; Beiträge zur Moosflora des Göttinger Waldes (Aus dem Systematisch-Geobotanischen Institut der Universität Göttingen); 15

  • Ulrich Willerding; Pflanzenreste aus einer eisenzeitlichen Siedlung von Göttingen.; 19

  • Otto Sickenberg, ; Die eiszeitlichen Tierknochen der Fundstellen bei Waterloo und Niedeck, Kreis Göttingen.;  29

  • Klaus Raddatz,; Altsteinzeitliche Fundplätze im Gartetal bei Benniehausen, Kreis Göttingen.; 31

  • Wilhelm Barner; Frühmesolithische Fundplätze und Einzelfunde im Räume Alfeld (Leine).; 37

  • Ralf Busch, stud. phil. der Ur- und Frühgeschichte an der Universität Göttingen; Bericht über die Schlußuntersuchung auf dem Reihengräberfeld Bovenden, Kreis Göttingen. — Die Pferdegrabsitte in Niedersachsen — ; 49

  • Professor Günter Neumann, o. Professor für Vergleichende Sprachwissenschaft an der Universität Gießen; Der südniedersächsische Ortsname Diemarden.; 65

  • Joachim Jünemann, Bundesbahnoberinspektor in Dransfeld; Erbe und Recht der Waldmarken (achtwort und were) am Hohen Hagen.; 71

  • Hans Tütken, Wissensch. Assistent am Pädagogischen Seminar der Universität Göttingen   ; Zum Rodungsgebiet Bischofsberg und der Wüstung Rode bei Geismar-Göttingen.; 97

  • Karl Kahle; »Hanover is dat hooge Vest . . .«.; 109

  • Wolfgang Gresky; Wallfahrt eines Göttingers zur Maria mit dem Einhorn im Grimmenthai im Jahre 1514.; 113

  • Heinz Kelterborn, Amtsgerichtsrat a. D., wissenschaftl. Mitarbeiter am Stadtarchiv Göttingen; Hans Raphon, ein Göttinger Bürgersohn.; 127

  • Johannes Meinhardt, Studienrat in Göttingen; Magister Adamus Seidel, Stadtphysikus und Stadtapotheker. Ein Beitrag zur Gesdiidite des städtisdien Medizinalwesens im 16. Jahrhundert.; 131

  • Professor Wilhelm Ebei ; Über die Professoren-Witwen- und -Waisenkasse zu Göttingen.; 145

  • Horst Grüneberg, DipI.-Handelslehrer, Honorarprofessor an der Universität Göttingen; Die Anfänge des Göttinger beruflichen Schulwesens und der geistige Anteil von Professoren der Universität an dieser Entwicklung.; 163

  • Ursula Gauwerky, Studienrätin in Göttingen; Gehaltssorgen eines Göttinger Lehrers vor 130 Jahren. Zwei Briefe des Lehrers Johann Heinrich Hoyer aus den Jahren 1833 und 1834.; 201

  • Günther Meinhardt, Historiker beim Göttinger Arbeitskreis; Die Auswirkungen der Hungerjahre in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts auf Göttingen.; 211

  • h. c. Albrecht Stalmann, Klosterkammerpräsident a. D. in Hannover; Wie Göttingen den Einmarsch preußischer Truppen im Jahre 1866 erlebte. Aus dem Tagebuch von Luise Vogel, geb. Werner, mitgeteilt von;  221

  • Walter Nissen, ; Göttingens Anteil an der Erforschung der hansischen Geschichte.; 227

  • Wilhelm van Kempen, Stadtarchivdirektor i. R. in Göttingen; Aus der Geschichte der Industrie- und Handelskammer Göttingen 1865-1931.; 239

  • Wilhelm van Kempen, Stadtarchivdirektor i. R. in Göttingen; Göttinger Chronik des Jahres 1965.;  269

  • Tätigkeitsberichte;  

  • Archiv der Stadt Göttingen ...; 283

  • Kreisarchiv Göttingen   ; 285

  • Museum der Stadt Göttingen .; 286

  • Stadtkirchenarchiv   ; 287

  • Geschichtsverein für Göttingen und Umgebung e. V. ...; 287

  • Genealogisch-Heraldische Gesellschaft mit dem Sitz in Göttingen  ..; 290

  • Heimatkundliche Arbeitsgemeinschaft ..; 291

  • Göttinger Vereinigung naturforschender Freunde   ; 291

  • Gauß-Gesellschaft e. V., Göttingen .;  293

1967

  • Martin Last, wissenschaftl. Assistent am Seminar für Ur- und Frühgeschichte der Universität Göttingen; Ein Bronzebeil aus Wolbrechtshausen, Kr. Northeim.; 5

  • Ralf Busch, Student am Seminar für Ur- und Frühgeschichte der Universität Göttingen; Vorbericht über die Siedlungsgrabung an der Walkemühle in Göttingen im Jahre 1966.; 9

  • Klaus Raddatz, Privatdozent am Seminar für Ur- und Frühgeschichte der Universität Göttingen; Kleinere ur- und frühgeschichtliche Funde aus der Göttinger Gegend.; 13

  • Eberhard May, wissenschaftl. Mitarbeiter an der Anthropologischen Forschungsstelle des I. Zoologischen Instituts der Universität Göttingen  ; Osteologische Untersuchung frühmittelalterlicher Pferdeskelette aus Reihengräber-Friedhöfen der Göttinger Umgebung.; 31

  • Professor Günter Neumann, o. Professor für Vergleichende Sprachwissenschaft an der Universität Gießen; Der südniedersächsische Ortsname Harste.; 43

  • D. Hans Volz, Lehrbeauftragter an der Universität Göttingen für Textgeschichte des reformatorischen Schrifttums; Die Reformation in Göttingen.; 49

  • Johann Michael Fritz, Wissenschaftl. Referent am Rheinischen Landesmuseum Bonn; Eine Siegburger Riesenschnelle aus Göttingen.; 73

  • Dr. Wolfgang Gresky; Bildnisse Göttinger Pädagogiarchen.; 81

  • Carl Haase; Göttingen und Hannover. Geistige und genealogische Beziehungen im ausgehenden 18.Jahrhundert.; 95

  • Johannes Meinhardt, Oberstudienrat in Göttingen; Der Eid der Hebammen von Roringen und Herberhausen.; 125

  • Karl-Egbert Rosenplänter , stud. theol. aus Reinhausen bei Göttingen; Planung und Entstehung der ersten Diemardener Orgel von 1833.; 131

  • Günther Meinhardt, Historiker beim Göttinger Arbeitskreis; Die Geschichte des Göttinger Gänseliesels.; 151

  • Walter Nissen, Stadt. Archivoberrat in Göttingen; 75 Jahre Göttinger Geschichtsverein.; 163

  • Walter Nissen, Stadt.-Archivoberrat in Göttingen; Bibliographie zur Geschichte Göttingens und Umgebung.; 179

  •  ; Aufsätze im »Göttinger Jahrbuch« Bd. 11-15 (1963-1967); 187

  •  ; Göttinger Chronik des Jahres 1966. Dr. Wilhelm van Kempen, Stadtarchivdirektor i. R. in Göttingen; 197

  •  ; Verzeichnis der Mitglieder des Geschichtsvereins für Göttingen und Umgebung e.V; 210

  •  ; Tätigkeitsberichte;  

  •  ; Archiv der Stadt Göttingen; 219

  •  ; Kreisarchiv Göttingen; 221

  •  ; Museum der Stadt Göttingen; 222

  •  ; Stadtkirchenarchiv; 223

  •  ; Geschichtsverein für Göttingen und Umgebung e.V.; 224

  •  ; Genealogisch-Heraldische Gesellschaft mit dem Sitz in Göttingen; 227

  •  ; Heimatkundliche Arbeitsgemeinschaft; 228

  •  ; Göttinger Vereinigung naturforschender Freunde; 228

  •  ; Gauß-Gesellschaft e.V., Göttingen; 229

1968

  • Klaus Raddatz, Wissenschaftl. Rat und Professor an der Technischen Universität Hannover   ; Beiträge zur Karte der vorgeschichtlichen Fundplätze im Göttinger Gebiet.; 5

  • Martin Last, Wissenschaftl. Assistent am Seminar für Ur- und Frühgeschichte der Universität Göttingen; Neue Funde vorgeschichtlicher Keramik aus dem nördlichen Stadtgebiet Göttingens.; 11

  • Cand. phil. Heiko Steuer und cand. phil. Wolf-Dieter Tempel, wissenschaftliche Hilfskräfte an dem Seminar für Ur- und Frühgeschichte der Universität Göttingen; Radiocarbon-Daten des mitteleuropäischen Neolithikums und Daten aus dem Göttinger Leinetal.; 21

  • Cand. phil. Ralf Busch in Göttingen; Bericht über die Siedlungsgrabung an der Walkemühle in Göttingen im Jahre 1967.; 29

  • Klaus Raddatz, Wissenschaftl. Rat und Professor an der Tedinisdien Universität Hannover; Zur angeblichen Befestigung auf dem Steinberg bei Seeburg, Kreis Duderstadt.; 33

  • Wilhelm Barner; Die Winzenburg. Ihre topographisch-militärische Lage und die Datierung ihrer Gründung.; 37

  • Joachim Jünemann, Bundesbahn-Amtslehrer in Dransfeld; Das Patronat der Kirchen in Jühnde, Barlissen und Klein Schneen.; 49

  • Erhard Kühlhorn, Kartograph am Institut für Historische Landesforsdiung der Universität Göttingen; Studie über die Variabilität von Gemarkungsgrenzen, dargestellt am Beispiel des Dorfes Meensen / Kr. Münden.; 73

  • Dr. med., Dr. theol. Johannes Meinhardt, Oberstudienrat in Göttingen; Archivalisches zum Göttinger Apothekengarten.; 123

  • Dr. István Futaky, Wissenschaftl. Assistent und Dr. Etelka Pálfalvi, Lektorin am Finnisdi-Ugrisdien Seminar der Universität Göttingen .............; Ungarische Quellen zur Göttinger Universitätsgesdüdite des 18. und 19. Jahrhunderts. Herrn Professor Dr. Wolfgang Schlachter zum 60. Geburtstag am 19. April 1968 gewidmet.; 133

  • Dr. Otto-Alexander Webermann, Aka demisdier Rat an der Universität Göttingen; Johann Friedrich von Recke und Göttingen. Herrn Prof. Dr. Wolfgang Schlächter zum 60. Geburtstag am 19. April 1968 gewidmet.; 143

  • Dr. Marie-Elisabeth Schmeidler, Lektorin für finnische Sprache an der Universität Göttingen; Zum Aufenthalt des finnischen Historikers Henrik Gabriel Porthan 1779 in Göttingen. Herrn Prof. Dr. Wolfgang Schlachter zum 60. Geburtstag am 19. April 1968 gewidmet.; 163

  • Dr. Wolfgang Gresky, Oberstudienrat in Göttingen .............; Der Göttinger Aufruhr von 1831. Aus den Briefen des Privatdozenten Dr. Wilhelm Klose.; 177

  • v. Saldern , Wissenschaftl. Mitarbeiterin bei Professor Dr. Wilhelm Treue, Göttingen — Hannover; Büchereien im Spiegel der Zeiten. Die Geschichte der Göttinger Bücherei.; 191

  • Dr. Karl Kahle, Ober-Studienrat i. R. in Göttingen; Zwei Schulfeiern im Göttinger Gymnasium.; 209

  • Dr. Günther Meinhardt, Historiker beim Göttinger Arbeitskreis; Die Lebensmittelversorgung Göttingens im Ersten Weltkriege.; 215

  • Dr. Carl Haase. Leitender Archivdirektor des Niedersächsischen Staatsarchivs in Hannover; Brauchen wir noch Geschichtsvereine?; 231

  • Dr. Walther John, Oberstudiendirektor i. R. in Göttingen; Elogium auf die Neuaufstellung des Göttinger „Gänseliesels" am 10. Juni 1968.; 245

  • Dr. Wilhelm van Kempen, Stadtarchivdirektor i. R. in Göttingen; Göttinger Chronik des Jahres 1967.; 247

  • Tätigkeitsberichte;  

  • Archiv der Stadt Göttingen  ...; 259

  • Kreisarchiv Göttingen ..........; 262

  • Museum der Stadt Göttingen   ; 262

  • Stadtkirchenarchiv  ...; 264

  • Geschichtsverein für Göttingen und Umgebung e. V.; 265

  • Genealogisch-Heraldische Gesellschaft mit dem Sitz in Göttingen ..; 267

  • Heimatkundliche Arbeitsgemeinschaft   ; 268

  • Göttinger Vereinigung naturforschender Freunde; 269

  • Gauß-Gesellschaft e. V., Göttingen . ; 270

1969

  • Dr. H.-Günter Peters, Mitarbeiter am Niedersächsischen Landesverwaltungsamt, Bodendenkmalspflege; Ur- und frühgeschichtliche Befestigungen im südlichen Niedersachsen.; 5

  • Dr. Jürgen Driehaus, Akad. Rat in Göttingen, und Dr. Martin Last, Wissenschaftl. Assistent am Seminar für Ur- und Frühgeschichte der Universität Göttingen; Der Burgwall im Leineholz bei Nörten-Hardenberg, Kreis Northeim.; 21

  • Ralf Busch, Seminar für Ur- und Frühgeschidite der Universität Göttingen; Mittelalterliche Befunde und Funde von der vorgeschichtlichen Siedlungsgrabung an der Walkemühle in Göttingen.; 39

  • Prof. Dr. Günter Neumann, o. Professor für Vergleichende Sprachwissenschaft an der Universität Gießen; Die südniedersächsischen Flurnamen Emme und Endel.; 57

  • Erhard Kühlhorn, Kartograph am Institut für Historische Landesforschung der Universität Göttingen; Einige bisher unbekannte mittelalterliche Wüstungen im Kreis Münden.; 63

  • Dr. Wolfgang Gresky, Oberstudienrat in Göttingen; Ein Brief Dorothea Grimms über ihre Göttinger Vorfahren.; 75

  • Dr. Günther Meinhardt, Historiker beim Göttinger Arbeitskreis; Wie wurde Göttingen zur Gartenstadt?; 93

  • Inge v. Károlyi, cand. phil. an der Universität Göttingen; Verhandlungen über den Bau einer Gasanstalt in Göttingen 1836-1861.; 109

  • Otto Maximilian Hitzfeld, General der Infanterie a. D.; Meine Erinnerungen an Adelebsen aus den Apriltagen des Jahres 1945.; 127

  • Dr. Waldemar R. Röhrbein, Stellvertretender Leiter des Städtischen Museums Göttingen; Zur Situation des Städtischen Museums in Göttingen heute.; 133

  • Dr. Wilhelm van Kempen, Stadtarchivdirektor i. R. in Göttingen; Göttinger Chronik des Jahres 1968.; 143

  •  

  • Dr. Walter Nissen, Städtischer Archivoberrat in Göttingen; Bibliographie zur Geschichte Göttingens und Umgebung.; 157

  • Tätigkeitsberichte;  

  • Archiv der Stadt Göttingen; 167

  • Kreisarchiv Göttingen; 169

  • Museum der Stadt Göttingen; 170

  • Stadtkirchenarchiv; 172

  • Geschichtsverein für Göttingen und Umgebung e. V.; 173

  • Genealogisch-Heraldische Gesellschaft mit dem Sitz in Göttingen; 175

  • Heimatkundliche Arbeitsgemeinschaft; 176

  • Göttinger Vereinigung naturforschender Freunde; 177

1970

  • Dr. Hans Wille, Akad. Oberrat am Kunstgeschichtlichen Seminar und Kupferstichkabinett der Universität Göttingen ; Lucy von Weiher in memoriam. ; 5

  • Karlfried Golzio, Rechtsanwalt in Hildesheim ; Neue Funde von der paläolithischen Schlagstelle an den Altarsteinen bei Dransfeld. ; 7

  • Prof. Dr. Klaus Raddatz, Wissenschaft!. Rat an der Technischen Universität Hannover ; Ein jungpaläolithischer Fund von Hevensen, Kr. Northeim. ; 23

  • Prof. Dr. Klaus Raddatz, Wissenschaftl. Rat an der Technischen Universität Hannover ; Mesolithische Fundplätze im Solling. ; 25

  • Wilhelm Barner, Leiter des Städtischen Heimatmuseums in Alfeld; Der Ursprung Alfelds nach Aussagen von urgeschichtlichen Bodenfunden der La-Tene-Zeit. ; 33

  • Karl Heinz Bielefeld, Hauptlehrer in Lenglem ...' ; Funde zur Baugeschichte der St.-Marien-Kirche zu Göttingen. ; 49

  • Joachim Jünemann, Bundesbahn-Oberinspektor in Göttingen ; Das Markuskreuz aus dem Papenbusch. ; 55

  • Dr. Walther Hellige, Museumsdirektor a. D. in Göttingen . ; Der Geismarer Marienaltar. Ein frühes Werk des Göttinger Meisters Bartold Kastrop. ; 65

  • Prof. Dr. Günter Neumann, o. Professor für Vergleichende Sprachwissenschaft an der Universität Bonn; Die Namen Dramme, Dramfeld, Dransfeld. ; 77

  • Erhard Kühlhorn, Kartograph am Institut für Historische Landesforschung der Universität Göttingen; Godenhagen und Meynershusen. Ergänzende Bemerkungen über zwei mittelalterliche Wüstungen. ; 85

  • Dr. Wolfgang Gresky, Oberstudienrat in Göttingen; Eine Wegekarte Nürnberg—Göttingen von 1751. ; 103

  • Rolf Steding, cand. phil. in Braunschweig  ; Personalnachrichten aus der Frühzeit des Schulwesens in Göttingen. ; 107

  • Herbert Lommatzsch, Oberstudienrat in Clausthal-Zellerfeld ; Gelehrte Beziehungen zwischen Göttingen und dem Harz im 17. und 18. Jahrhundert. ; 109

  • Dr. Günther Meinhardt, Historiker beim Göttinger Arbeitskreis ; Göttingen in der napoleonischen Zeit. ; 123

  • Dr. Friedrich-Wilhelm Schaer, Archivoberrat in Oldenburg ..; Georg Hanssen als Mensch und Gelehrter. Ausgewählte Korrespondenzen des Göttinger Staatswissenschaftlers aus den Jahren 1828 bis 1889. ; 145

  • Heinrich Erler, Fabrikdirektor i. R. in Hamburg-Bergedorf ; Otto Peters (1835—1920). Das Lebensbild eines Göttinger Malers. ; 165

  • Prof. Dr. Heimann Schmidt, em. Professor für Geologie und Paläonthologie in Münster (Westf.); Heinrich Deppe, 1870—1933. ; 175

  • Dr. Wolfgang Gresky, Oberstudienrat in Göttingen  ; Wilhelm Buschs Weg nach Ebergötzen. .; 179

  • Dr. Adelheid von Saldern, Wissenschaftl. Mitarbeiterin bei Professor Dr. Wilhelm Treue, Göttingen-Hannover ..; Die Sozialdemokratische Partei und ihre Stellung im Sozialgefüge der Stadt Göttingen 1890—1914. ; 199

  • Dr. Wilhelm van Kempen, Stadtarchivdirektor i. R. in Göttingen; Göttinger Chronik des Jahres 1969. ; 213

  • Tätigkeitsberichte;  

  • Archiv der Stadt Göttingen .; 225

  • Kreisarchiv Göttingen   ; 228

  • Museum der Stadt Göttingen ; 229

  • Stadtkirchenarchiv ; 231

  • Geschichtsverein für Göttingen und Umgebung e.V.  .; 232

  • Genealogisch-Heraldische Gesellschaft mit dem Sitz in Göttingen   .; 234

  • Heimatkundliche Arbeitsgemeinschaft   ; 235

  • Göttinger Vereinigung naturforschender Freunde  .; 236

  • Gauß-Gesellschaft e.V., Göttingen .; 237

  • Kunstverein Göttingen e.V.; 238

1971

  • Dr. Ulrich Willerding. Privatdozent an der Universität Göttingen  ; Ergebnisse vegetationsgeschichtlicher und paläo-ethnobotanischer Untersuchungen im südlichen Niedersachsen. ; 5

  • Ralf Busch und Holger Wildhagen, Seminar für Ur- und Frühgeschichte der Universität Göttingen  ; Kleinere ur- und frühgeschichtliche Funde aus der Göttinger Gegend. ; 21

  • Dr. Martin Last, Akademischer Rat am Institut für Historische Landesforschung der Universität Göttingen; Burgwall I im Leineholz bei Nörten-Hardenberg, Kreis Northeim. Bericht über die Grabung im Sommer 1970. ; 29

  • Erhard Kühlhorn, Institut für Historische Landesforschung der Universität Göttingen .; Beiträge zur Wüstungsforschung im südlichen Niedersachsen. ; 59

  • Dr.-Ing. Ulfrid Müller, Referent im Amt für Bau- u. Kunstpflege der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannover .; Die St.-Petri-Kirche in Göttingen-Grone. Der Neubau von 1750—1754. ; 85

  • Herbert Lommatzsch, Oberstudienrat in Clausthal-Zellerfeld; Zur Prägungsgeschichte von Göttinger Universitätsmedaillen im 18. Jahrhundert. ; 103

  • Dr. Läszio v. Kärolyi, Akadem. Rat an der Universität Göttingen, Anthropologische Forschungsstelle; Der Naturforscher Johann Friedrich Blumenbach (1752—1840) und sein Wirken in Göttingen. ; 113

  • Professor Dr. Reinhard Lauer, o. Professor für Slawische Philologie an der Universität Göttingen .; Andrej Sergeevic Kajsarov in Göttingen. Zu den nissischen Beziehungen der Universität Göttingen am Anfang des 19. Jahrhunderts. ; 131

  • Professor Dr. Walter Asmus, Direktor des Seminars für Erziehungs- und Bildungswesen der Justus-Liebig-Universität Gießen   .; Herbart im Urteil seiner Göttinger Universitätskollegen. ; 151

  • Dr. Adelheid v. Saldern, Lehrbeauftragte an der Technischen Universität Hannover .; Zur Entwicklung der Parteien in Göttingen während der Weimarer Zeit. ; 171

  • Professor Dr. Herbert Kreter, Lehrstuhlinhaber für Didaktik der neueren Sprachen an der Pädagogischen Hochschule Niedersachsen, Abtlg. Göttingen; 50 Jahre Landheim Eddigehausen. Aus der Landheimbewegung 1920—1970. ; 183

  • Dr. Paula Schneiderhöhn, em. Petrographin an der Universität Göttingen .; Notizen zum 50jährigen Bestehen der Göttinger Vereinigung naturforschender Freunde. ; 187

  • Dr. Wilhelm van Kempen, Stadtarchivdirektor i. R. in Göttingen; Göttinger Chronik des Jahres 1970. ; 199

  • Dr. Walter Nissen, Städtischer Archivoberrat in Göttingen ; Bibliographie zur Geschichte Göttingens und Umgebung. ;  

  •  ; Tätigkeitsberichte ; 215

  •  ; Archiv der Stadt Göttingen ; 218

  •  ; Kreisarchiv Göttingen ; 218

  •  ; Museum der Stadt Götbngen ; 220

  •  ; Stadtkirchenarchiv ; 221

  •  ; Geschichtsverein für Göttingen und Umgebung e. V. ; 223

  •  ; Genealogisch-Heraldische Gesellschaft mit dem Sitz in Göttingen .; 225

  •  ; Heimatkundliche Arbeitsgemeinschaft ; 225

  •  ; Göttinger Vereinigung naturforschender Freunde ; 227

  •  ; Gauß-Gesellschaft e. V„ Göttingen ...; 228

  •  ; Kunstverein Göttingen e. V. ;  

1972

  • Dirk Rosenstock, M. A, Seminar für Ur- und Frühgeschichte der Universität Göttingen; Ein Siedlungsplatz der Spätlatene- und der römischen Kaiserzeit in Göttingen-Geismar.; 5

  • Dr. Heiko Steuer, Wissenschaftl. Assistent am Seminar für Ur- und Frühgeschichte der Universität Göttingen ; Frühmittelalterliche Scherbenfunde aus dem Göttinger Gebiet. ;  43

  • Erhard Kühlhorn, Mitarbeiter am Institut für Historische Landesforschung der Universität Göttingen; Untersuchungen und Betrachtungen zur mittelalterlichen Keramik aus Südniedersachsen.; 51

  • Joachim Jünemann, Bundesbahn-Amtmann in Dransfeld ; Studien zu dem Gerichte „up dem assche" im Raum Barterode—Ossenfeld—Dransfeld.; 75

  • Hans Graefe, Bad Wörishofen; Hann. Münden ... eine thüringische Stadtgründung. ; 97

  • Dr. Alfred Kelletat, Professor für Deutsche Philologie an der Pädagogischen Hochschule Berlin; Höltys Ode „Ihr Freunde, hänget, wann ich gestorben bin". ; 121

  • Dr. Wolfgang Gresky, Oberstudienrat i. R. in Göttingen; Nikolaus Friedrich von Mülinen. Göttinger Student, Schweizer Politiker und Geschichtsforscher 1760—1833. ; 133

  • Dr. Hans Wille, Akadem. Oberrat an der Universität Göttingen und Kustos der Kunstsammlung; Carl Oesterley in Perugia. ; 163

  • Dr. Günther Meinhardt, Historiker beim Göttinger Arbeitskreis; Das Finanzwesen der Stadt Göttingen unter Oberbürgermeister Merkel. ; 169

  • Dr. Waldemar R. Röhrbein, Oberkustos am Stadt. Museum Göttingen; Die Göttinger Satzung über Baugestaltung und das Problem des Denkmalschutzes. ; 183

  • Dr. Walter Nissen, Städtischer Archivoberrat in Göttingen  ; Göttinger Chronik des Jahres 1971. ; 225

  •  ; Verzeichnis der Mitglieder des Geschichtsvereins für Göttingen und Umgebung e. V. im 80. Jahre seines Bestehens (1.9.1972) .; 238

  •  ; Tätigkeitsberichte;  

  •  ; Archiv der Stadt Göttingen ..; 248

  •  ; Kreisarchiv ; 251

  •  ; Museum der Stadt Göttingen; 252

  •  ; Stadtkirchenarchiv; 255

  •  ; Geschichtsverein für Göttingen und Umgebung e. V.; 256

  •  ; Genealogisch-Heraldische Gesellschaft mit dem Sitz in Göttingen; 258

  •  ; Heimatkundliche Arbeitsgemeinschaft ..................... ; 259

  •  ; Göttinger Vereinigung naturforschender Freunde; 260

  •  ; Gauß-Gesellsdiaft e.V.; 261

  •  ; Bodendenkmalpfleger für den Kreis Göttingen (Eine Knopfsichel aus Werxhausen, Kr. Duderstadt); 262

1973

  • Dr. Walter Nissen ; 5

  • Klaus Grote, Seminar für Ur- und Frühgeschichte der Universität Göttingen; Ein Einzelfund des Mittelpaläolithikums bei Northeim. ; 9

  • Klaus Grote, Seminar für Ur- und Frühgeschichte der Universität Göttingen; Eine mesolithische Freilandstation im Leinetal bei Einbeck. ; 13

  • Dr. Helmut Roth, Wissensdiaftl. Assistent am Seminar für Ur- und Frühgeschichte der Universität Würzburg .41; Rechtsarchäologische Beobachtungen am Skelettfund von Friedland, Kr. Göttingen. ; 41

  • Joachim Jünemann, Bundesbahnamtmann in Dransfeld ; Das Stadtgericht zu Dransfeld im Spiegel altdeutscher Zweiteilung von Schultheiß und Rat. ;  47

  • Dr. Karl Brethauer, Oberstudienrat i. B. in Münden; Münden an Fulda, Werra, Weser — eine Gründung der Ludowinger? ; 75

  • Hans Graefe, Studienrat i. R. in Bad Wörishofen ; Mündener Beiträge. ; 95

  •  ; Das tausendjährige Mackenrode:;  

  • Dr. Paula Schneiderhöhn, em. Petrographin an der Universität Göttingen ; 1. Die Gemarkung des Dorfes Mackenrode als Teil der Landschaft. ; 119

  • Dr. Reinhard Maier, Mitarbeiter am Niedersächsischen Landesamt für Bodendenkmalspflege Hannover; 2. Zur Ur- und Frühgeschichte. ; 123

  • Erwin Steinmetz, Realschullehrer i. R. in Göttingen; 3. Die Urkunde Kaiser Ottos II. vom 7.6.973 und ihre Bedeutung für die Ortsgeschichte.; 126

  • Heinz Kelterborn, Wissenschaftl. Mit arbeiter am Stadtarchiv Göttingen ; 4.. Die Familie von Mackenrode in Göttingen. ; 133

  • Dr. Wolfgang Gresky, Oberstudienrat i. R.; 5. Der Dreimännerstein von Mackenrode. ;  

  • Erhard Kühlhorn, Mitarbeiter am Institut für Historische Landesforschung der Universität Göttingen .; Das Wellenornament als Verzierung südniedersächsischer mittelalterlicher Irdenware. ; 149

  • Professor Dr. Günter Neumann, o. Professor für vergleichende Sprachwissenschaft an der Universität Bonn; Der südniedersächsische Ortsname Meensen. ; 155

  • Heidemarie Zies geb. Pfeiffer, stud. paed. an der Pädagogischen Hochschule in Göttingen; Geschichte der Juden in Moringen, Kreis Northeim. ; 161

  • Professor Dr. Erwin Schimitschek, em. Professor für Forstzoologie an der Universität Göttingen; Zur Geschichte des Forstzoologischen Instituts der Universität Göttingen. ; 201

  • Professor Dr. Reinhard Lauer, o. Professor für Slavische Philologie, Direktor des Seminars für Slavische Philologie an der Universität Göttingen; Die Beziehungen der Göttinger Universität zu Rußland. ;  219

  • Dr. Wolfgang Gresky, Oberstudienrat i. R. in Göttingen; Materialien über Schweizer Studenten der Göttinger Universität. ;  243

  • Dr. Walter Mogk, Wissenschaftl. Assistent am Historischen Seminar der Universität München ; Die Evangelisch-Reformierte Kirchengemeinde in Göttingen um die Jahrhundertwende. Ein Rückblick Pastor Johann Adam Heilmanns auf seine Amtszeit. ; 263

  • Dr. Walter Nissen, Städtischer Archivoberrat in Göttingen ; Göttinger Chronik des Jahres 1972. ; 307

  • Dr. Walter Nissen, Städtischer Archivoberrat in Göttingen ; Bibliographie zur Geschichte Göttingens und Umgebung. ; 313

  •  ; Tätigkeitsberichte;  

  •  ; Archiv der Stadt Göttingen ; 321

  •  ; Kreisarchiv .; 324

  •  ; Museum der Stadt Göttingen ; 324

  •  ; Stadtkirchenarchiv .; 326

  •  ; Geschichtsverein für Göttingen und Umgebung e. V; 327

  •  ; Genealogisch-Heraldische Gesellschaft mit dem Sitz in Göttingen .; 330

  •  ; Heimatkundliche Arbeitsgemeinschaft  .; 330

  •  ; Göttinger Vereinigung naturforschender Freunde ; 331

  •  ; Gauß-Gesellsdiafte.V. .; 332

  •  ; Bodendenkmalpfleger für den Kreis Göttingen 1972/1973 .; 333

  •  ; Archiv der Stadt Münden ; 338

1974

  • Dr. Hermann Blome , Rektor a. D. in Göttingen; Moritz Jahn. Zum neunzigsten Geburtstag des Dichters. ; 6

  • Dirk Rosenstock, MA in Göttingen; Siedlungsspuren der vorrömischen Eisenzeit in Göttingen-Geismar. ; 13

  • Dr. Ralf Busch, Leiter der Abteilung Vor- und Frühgeschichte am Braunschweigischen Landesmuseum in Wolfenbüttel; Neue "C-Daten aus Göttingen. ; 23

  • Hans Graefe, Studienrat i. R. in Bad Wörishofen; Die Echtheit des Duderstädter Privilegs von 1247. ; 31

  • Joachim Jünemann, Bundesbahnamtmann in Göttingen; Die Dransfelder Hasenjagd. Ursprung und Deutung eines plattdeutschen Spottgedichts.; 39

  • Erhard Kühlhorn, Mitarbeiter am Institut für Historische Landesforschung der Universität Göttingen; Die mittelalterliche Wüstung Gerßbom und Lynbeke im Solling. Untersuchungsergebnisse und methodische Hinweise. ; 81

  • Dr. Walter Richter, Rechtsanwalt in Hannover; Concordienlogen im Orden der Unzertrennlichen. Ein Beitrag zur Geschichte der Aufklärungszeit. ; 107

  • Professor Dr. Walther Maas in Braunschweig; Der polnische Astronom und Mathematiker Jan Sniadecki studierte in Göttingen 1778/79.; 133

  • Werner Wolf, cand. phil. et rer. nat. an der Universität Göttingen; Ein Göttinger Studentenduell im Jahre 1816. Monographie eines Stammbuchblattes. Hans-; 137

  • Professor Dr. Albrecht Schöne, o. Professor für Deutsche Philologie an der Universität Göttingen; Göttinger Hain 1772—1972.; 151

  • Dr. Karl Brethauer, Oberstudienrat i. R. in Harm. Münden ; Der Orientalist Professor Dr. Ferdinand Wüstenfeld erlebt die "Göttinger Revolution" (6. bis 17. Januar 1831). ; 159

  • Dr. Wolfgang Gresky, Oberstudienrat i. R. in Göttingen ; Männer der Freiheitsbewegungen von 1831 und 1848 in Südhannover. ; 167

  • Dr. Ilse-Marie Leaver geb. Wurm in England; Dr. A. W. C. Ruhstrat, Stadtphysikus in Göttingen von 1831 bis 1874. ; 181

  • Dr. Günther Meinhardt, Historiker in Göttingen; Göttingen in der Revolution von 1848/49.; 193

  • Dr. Walter Mogk, Wissenschaftl. Assistent am Historischen Seminar der Universität München ; Das Archiv der Evangelisch-Reformierten Kirchengemeinde in Göttingen. Entstehung und Bestandsübersicht. ; 215

  •  ; Berichtigung zum Jahrbuch 1973, ; 224

  • Dr. Walter Nissen, Städtischer Oberarchivrat i. R. in Göttingen; Göttinger Chronik des Jahres 1973.; 283

  •  ; Tätigkeitsberichte; 225

  •  ; Archiv der Stadt Göttingen; 229

  •  ; Kreisarchiv; 232

  •  ; Museum der Stadt Göttingen; 2S3

  •  ; Stadtkirchenarchiv; 235

  •  ; Geschichtsverein für Göttingen und Umgebung e. V.; 236

  •  ; Genealogisch-Heraldische Gesellschaft mit dem Sitz in Göttingen; 239

  •  ; Heimatkundliche Arbeitsgemeinschaft; 240

  •  ; Göttinger Vereinigung naturforschender Freunde; 241

  •  ; Gauß-Gesellschaft e.V.; 242

  •  ; Archiv der Stadt Münden; 242

  •  ; Arbeitsgemeinschaft südniedersächsischer Heimatfreunde; 244

  •  ; Kunstverein Göttingen e. V.; 24

  •  ; Bericht des Bodendenkmahlpflegers für den Kreis Göttingen 1973/74; 246

1975

  • Klaus Grote; Frühneolithikum im Gebiet zwischen Einbeck und Northeim. ; 5

  • Cornelia Strauß ; Eine neolithische Siedlungsstelle bei Reinhausen. ; 37

  • Eva Blaschke; Altstraßen, Lagen und Trassenveränderungen an Beispielen aus dem Raum zwischen Duderstadt und Nordhausen auf dem Gebiet der DDR (Windleite).; 43

  • Joachim Jünemann ; Eine Nachlese zur Dransfelder Hasenjagd vom Jahre 1660. ;  

  • Wolfgang Gresky; Studium in Göttingen 1780. Aus der ungedruckten Autobiographie des Johann Georg Müller aus Schaffhausen (1759—1819). ; 79

  • Gart Haase; Die Universität Göttingen unter preußischer Herrschaft im Jahre 1806. Ein Memorandum von Ernst Brandes.; 95

  • Walter Mogk; Das Archiv der „Niedersächsischen Konföderation" in Göttingen. Entstehung und Bestandsübersicht. ; 99

  • Karl Arndt; Denkmäler in Göttingen. Dichter und Gelehrte. ; 107

  • Wilhelm Rausch; Die Musik im Leben und Schaffen Johann Friedrich Herbarts. Eine musikbiographische Skizze mit einem Abdruck von Herbarts 1808 erschienener Klaviersonate Op. l. ; 145

  • Waldemar R. Röhrbein; Moriz Heyne 1837—1906. Professor der Germanistik — Gründer des Städtischen Museums und des Geschichtsvereins in Göttingen. Eine biographische Skizze. ; 171

  • Ulrich Popplow; Felix Klein — Lebensweg und Persönlichkeit. ; 201

  • Hans Seidel; Felix Kleins Bedeutung für Wissenschaft und Unterricht. ; 209

  •  ; Göttinger Chronik 1974 ; 219

  •  ; Tätigkeitsberichte 1974;  

  •  ; Stadtarchiv Göttingen ...; 225

  •  ; Geschichtsverein für Göttingen und Umgebung ; 225

  •  ; Städtisches Museum Göttingen ; 226

  •  ; Kreisarchiv und Heimatpflege des Landkreises Göttingen .; 228

  •  ; Bodendenkmalpflege des Landkreises Göttingen ; 229

  •  ; Genealogisch-Heraldische Gesellschaft mit dem Sitz in Göttingen ; 229

  •  ; Heimatkundliche Arbeitsgemeinschaft ; 230

  •  ; Göttinger Vereinigung naturforschender Freunde ; 231

  •  ; Verzeichnis der Mitarbeiter ; 233

1976

  • Sven Schütte; Ein Flintdolch von Sieboldshausen, Kr. Göttingen. ; 5

  • Dirk Rosenstock und Gerda Schutt.; Eine Siedlung der vorrömischen Eisenzeit an der Schillerwiese in Göttingen. ;  

  • Dirk Rosenstock; I. Archäologische Auswertung.; 9

  • Gerda Schutt; II. Bestimmung der Tierknochen.; 19

  • Ralf Busch.; Neue Befunde von den Reihengräberfriedhöfen in Bovenden und Lenglem, Kr. Göttingen. ; 23

  • Joachim Jünemann; Die Löwensiegel der Stadt Dransfeld. ; 31

  • Ewald Gäßler ; Das Westportal der Johanniskirche in Göttingen. ; 51

  • Wolfgang Gresky; Johann Wolf (1743—1826) und Göttingen. Dem Geschichtsschreiber des Eißsfeldes zum 150. Todestag.; 61

  • Gerd Unverfehrt ; Ernst von Bandeis Göttinger Arbeiten. ; 73

  • Dierk Kunst; Die Entwicklung des allgemeinbildenden Schulwesens in Göttingen von der Mitte des 19. Jahrhunderts bis zum Jahre 1876. ; 99

  • Georg Schnath; Göttinger Tagebuch Oktober 1918 bis März 1919. ; 171

  • Ulrich Popplow; Göttingen in der Novemberrevolution 1918/19. ; 205

  •  ; Fundberichte:;  

  • Sven Schütte.; Mittelalterliche und frühneuzeitliche Funde und Befunde auf dem Gelände der Kreissparkasse Göttingen (Markt 4). ; 243

  • Horst Löbert ; Irdenware und Steinzeug aus einem Göttinger Haushalt der späten Renaissance. ; 244

  • Horst Löbert; Eine Raerener Schnelle von 1604 aus der Göttinger Altstadt. ; 246

  • 249; Chronik der Stadt Göttingen 1975 .;  

  •  ; Tätigkeitsberichte 1975:;  

  •  ; Stadtarchiv Göttingen ; 255

  •  ; Geschichtsverein für Göttingen und Umgebung e. V.; 255

  •  ; Städtisches Museum Göttingen ; 257

  •  ; Kreisarchiv und Heimatpflege des Landkreises Göttingen ; 259

  •  ; Bodendenkmalpflege im Landkreis Göttingen ; 257

  •  ; Genealogisch-Heraldische Gesellschaft mit dem Sitz in Göttingen ; 260

  •  ; Heimatkundliche Arbeitsgemeinschaft Göttingen ; 261

  •  ; Göttinger Vereinigung naturforschender Freunde ; 261

  •  ; Verzeichnis der Mitarbeiter ; 263

1977

  • Klaus Grote; Untersuchungen an einer frühneolithischen Siedlung der Linienbandkeramik bei Gieboldehausen im Untereichsfeld.; 5

  • Jeannette Werning und Wolfgang Beisert ; Eine Geweihhacke vom Wellbrückenkrug (Bovenden-Emmenhausen, Kr. Göttingen).; 25

  • Ulrich Kampffmeyer; Ein Bronzebeil aus Behrensen, Stadt Moringen.; 27

  • Friedhelm Wulf ; Jüngerbronze- bis früheisenzeitliche Keramik aus Hedemünden, Kr. Göttingen.; 29

  • Sven Schütte; Verzierte mittelalterliche Lederarbeiten aus dem ehemaligen Göttinger Barfüßerkloster.; 33

  • Erwin Steinmetz  ; Die Gelehrtenfamilie Köhler in Göttingen und Lenglem/Holtensen.; 43

  • Wolfgang Gresky; Einige Göttinger Haller-Notizen. Zum 200. Todestage Albrecht von Hallers.; 69

  • Diedrich Saalfeld, Burkhard Sachse und Wieland Sachse; Die Haushaltsstruktur der Göttinger Bevölkerung 1763-1861 als Kriterium der sozialen Differenzierung städtischer Population.; 87

  • Norbert Baensch; Von der Wanderbühne zum stehenden Theater. Stationen Göttinger Theatergeschichte.; 107

  • Hans-Jürgen Gerhard; Göttingen und seine städtische Sparkasse zu Beginn des 19. Jahrhunderts. Einige Betrachtungen zum wirtschafts- und sozialgeschichtlichen Umfeld der Gründung der Städtischen Sparkasse zu Göttingen im Jahre 1801.; 119

  • Ludwig Denecke; Die Göttinger Jahre der Brüder Jacob und Wilhelm Grimm.; 139

  • Ulrich Popplow; Die Machtergreifung in Augenzeugen-Berichten. Göttingen 1932-1935.; 157

  •  ; Chronik der Stadt; 187

  •  ; Verzeichnis der Mitglieder des Geschichtsvereins für Göttingen und Umgebung e.V. ; 195

  •  ; Tätigkeitsberichte 1976:;  

  •  ; Stadtarchiv Göttingen ...; 209

  •  ; Geschichtsverein für Göttingen und Umgebung e.V. ; 209

  •  ; Städtisches Museum Göttingen . ; 211

  •  ; Kreisarchiv und Heimatpflege des Landkreises Göttingen ; 212

  •  ; Bodendenkmalpflege des Landkreises Göttingen .; 213

  •  ; Genealogisch-Heraldische Gesellschaft mit dem Sitz in Göttingen ; 214

  •  ; Heimatkundliche Arbeitsgemeinschaft Göttingen ; 215

  •  ; Göttinger Vereinigung naturforschender Freunde ; 215

  •  ; Bibliographie zur Geschichte und Landeskunde von Göttingen und Südniedersachsen für die Jahre 1973-1976  ; 217

  •  ; Verzeichnis der Mitarbeiter ; 243

1978

  • Matthias D. Schön und Ingeborg Schweitzer; Paläolithische Funde aus der Gemarkung Scheden, Kr. Göttingen.; 5

  • Von der Studentischen Arbeitsgemeinschaft „Bovenden" ; Eine linienbandkeramische und eisenzeitliche Siedlungsstelle bei Bovenden, Kr. Göttinnen.; 23

  • Achim Rost; Ein Randleistenbeil aus Bovenden, Kr. Göttingen. ; 33

  • Ein Vorbericht von Hans-Georg Stephan ; Aspekte einer archäologischen Stadtkernforschung in Hannoversch-Münden. ; 35

  • Sven Schütte; Das Haus eines mittelalterlichen Knochenschnitzers an der Johannisstraße in Göttingen. ; 55

  • Dieter Kirchner; Versuch einer Rekonstruktion des Ortsgrundrisses der Wüstung Friwole (Vredewolt), Gem. Hardegsen, Kr. Northeim, mit Hilfe von Handbohrungen. ; 67

  • Sven Schütte; Göttingen als Absatzort südniedersächsischer und nordhessischer Irdenware des 16. und 17. Jahrhunderts.; 93

  • Joachim Jünemann; Sparren und Sittich im Schilde des Geschlechts von Berlepsch. ; 99

  • Karl Heinz Bielefeld; Eine Ordnung der Mädchenschule in Göttingen vom Jahre 1593. ; 133

  • Ulrich Joost; Kleine Lichtenberg-Funde. Stammbuch-Eintragungen, Gedichte, Erzählungen. ; 141

  • Ernst-Otto Fehn.; Die Dichter des Göttinger Hains und ihre britischen Kommilitonen. ; 153

  • Bodo Schumann.; Ein Brief Heinrich Christian Boies an Klamer Schmidt. ; 175

  • Dietrich Denecke ; Göttingen. Grundzüge des Stadtbildes und der baulichen Entwicklung in der Zeit von 1870 bis 1945. ; 181

  •  ; Chronik der Stadt Göttingen 1977 ; 231

  •  ; Tätigkeitsberichte 1977:;  

  •  ; Stadtarchiv Göttingen .; 239

  •  ; Geschichtsverein für Göttingen und Umgebung e.V. ; 240

  •  ; Städtisches Museum Göttingen ; 241

  •  ; Kreisarchiv und Heimatpflege des Landkreises Göttingen ; 243

  •  ; Bodendenkmalpflege des Landkreises Göttingen ; 244

  •  ; Genealogisch-Heraldische Gesellschaft mit dem Sitz in Göttingen ; 244

  •  ; Heimatkundliche Arbeitsgemeinschaft Göttingen ; 245

  •  ; Göttinger Vereinigung naturforschender Freunde ; 245

  •  ; Aufsätze im Göttinger Jahrbuch Bd. 16-25, 1968-1977 ; 247

  • Agnes Delkeskamp, Dietrich Denecke und Annemarie Gerke ; Bibliographie zur Geschichte und Landeskunde von Göttingen und Südniedersachsen für das Jahr 1977 (Kr. Göttingen, Kr. Northeim und Kr. Osterode ohne Harz). ; 257

  •  ; Verzeichnis der Mitarbeiter ; 268

1979

  • Klaus Raddatz .; Die frühneolithische Siedlung bei Volkerode, Kreis Göttingen. ; 5

  • Friedhelm Wulf ; Ergebnis einer Notbergung auf der frühmittelalterlichen Siedlung in Göttingen, Hospitalstraße. ; 17

  • Heinrich Troe ; Göttingen -Stadt an der Gote und an der Leine. ; 25

  • Heinz Kelterborn; Göttingens Künstlerviertel im 15. Jahrhundert. Ein Beitrag zur Geschichte der Paulinerstraße;  

  • Sven Schütte ; Spielzeug aus Göttinger Bodenfunden. ; 55

  • Gertraude und Eckart Schröder .; Spätmittelalterlich-frühneuzeitliche Kulturlandschaftsrelikte in der Umgebung von Güntersen (Kr. Göttingen). ; 63

  • Hartmut Sühng; Göttinger „Schreibkalender mit Practica" aus der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts. Struktur und Inhalt eines populären Kommunikationsmediums. ; 83

  • Joachim Jünemann; Dransfeld als Garnison und Etappe. ; 97

  • Dietrich von Maercker ; Die Zahlen der Studierenden an der Georg-August-Universität in Göttingen von 1734/1737 bis 1978. ; 141

  • Ulrich Joost.; Die Respublica litteraria, der gelehrte Zunftzwang und ein Beispiel wahrer Liberalität. Nachrichten von Georg Forster und einigen seiner Zeitgenossen.; 159

  • Rudolf Vierhaus; Göttingen im Zeitalter Napoleons. ; 177

  • Ulrich Popplow ; Göttingen 1932-1935. Ein Nachtrag zum Aufsatz „Die Machtergreifung in Augenzeugenberichten" im Göttinger Jahrbuch 1977. ; 189

  •  ; Göttinger Laudationes;  

  •  ; Ernst Plewe: Carl Ritter, Geograph .; 201

  •  ; Ruth Proksch: Walther Lietzmann, Mathematiker; 205

  •  ; Fundberichte;  

  • Hans-Georg Stephan; Geländeforschungen und Grabungen des Seminars für Ur- und Frühgeschichte im Jahre 1978. ; 209

  •  ; Chronik der Stadt Göttingen 1978 .; 213

  •  ; Tätigkeitsberichte 1978:;  

  •  ;  ;  

  •  ; Stadtarchiv Göttingen ...; 223

  •  ; Geschichtsverein für Göttingen und Umgebung e.V ; 224

  •  ; Städtisches Museum Göttingen;  

  •  ; Kreisarchiv und Heimatpflege des Landkreises Göttingen  ; 227

  •  ; Bodendenkmalpflege des Landkreises Göttingen; 228

  •  ; Genealogisch-Heraldische Gesellschaft mit dem Sitz in Göttingen; 229

  •  ; Heimatkundliche Arbeitsgemeinschaft Göttingen  ; 230

  •  ; Göttinger Vereinigung naturforschender Freunde .; 231

  • Agnes Delkeskamp, Dietrich Denecke und Annemarie Gercke; Bibliographie zur Geschichte und Landeskunde von Göttingen und Südniedersachsen für das Jahr 1978 (Kr. Göttingen, Kr. Northeim und Kr. Osterode ohne Harz). ; 233

  •  ; Verzeichnis der Mitarbeiter  ;  

1980

  • Holger Gruber ; Ein Grubeninhalt aus der bandkeramischen Siedlung bei der Springmühle, Göttingen-Grone. ; 5

  • Friedhelm Wulf..; Vorbericht über die Notgrabungen auf der mittelalterlichen Ortswüstung Gardeishausen bei Hedemünden, Kreis Göttingen, in den Jahren 1978 und 1979. ; 15

  • Sven Schütte; Archäologische und bauhistorische Untersuchungen an der ehemaligen Deutschordens-Kommende in Göttingen. ; 23

  • Joachim Jünemann; Neue Erkenntnisse zur Wüstung Vrien Mense. ; 49

  • Walter Baumann . ; Johann Bruns wurde 1474 Kanoniker in Nörten. ; 93

  • Günther Beer ; Der Versuch Johann Christoph Cron's zur Errichtung eines ersten Chemischen Laboratoriums an der Universität Göttingen im Jahre 1735. ; 97

  • Bernhard Fabian ; Die Göttinger Universitätsbibliothek im achtzehnten Jahrhundert. ; 109

  • Bodo Schumann; Heinrich Christian Boies Brief vom 24. Oktober 1773 und sein ungenannter Empfänger. ; 125

  • Wolf gang Gresky; Kleine Dokumente zum Schicksal der Göttinger Sieben:; 133

  • Maria Habenich; Die bauliche Entwicklung des Göttinger Ostviertels; 141

  • Ulrich Popplow; Der Novemberpogrom 1938 in Münden und Göttingen.; 177

  •  ; Göttinger Laudationes;  

  •  ; Hans H erken: Wolf gang Heubner, Pharmakologe ; 193

  •  ; Friedrich Hund: Hermann Nohl, Pädagoge . ; 198

  •  ; Mariano Ospina Hemändez: Ezequiel Uricoechea, Chemiker ; 199

  •  ; Fundberichte;  

  • Hans-Georg Stephan; Geländeforschungen des Seminars für Ur- und Frühgeschichte im Jahre 1979. ; 201

  •  ; Niedersächsische Bodenfunde aus dem 19. Jahrhundert - neue Funde aus der Sammlung von Pastor Roese;  

  •  ; Chronik der Stadt Göttingen 1979 ; 213

  •  ; Tätigkeitsberichte;  

  •  ; Stadtarchiv Göttingen; 221

  •  ; Geschichtsverein für Göttingen und Umgebung e.V.; 221

  •  ; Städtisches Museum Göttingen; 224

  •  ; Kreisarchiv und Heimatpflege des Landkreises Göttingen; 225

  •  ; Archäologische Denkmalpflege im Landkreis Göttingen; 226

  •  ; Genealogisch-Heraldische Gesellschaft mit dem Sitz in Göttingen; 228

  •  ; Heimatkundliche Arbeitsgemeinschaft Göttingen; 228

  •  ; Göttinger Vereinigung naturforschender Freunde; 229

  • Agnes Delkeskamp, Dietrich Denecke und Annemarie Gercke ...... ; Bibliographie zur Geschichte und Landeskunde von Göttingen und Südniedersachsen für das Jahr 1979 (Kr. Göttingen, Kr. Northeim und Kr. Osterode ohne Harz). ; 231

  •  ; Verzeichnis der Mitarbeiter  ; 243

1981

  • Walter Nissen; Wilhelm van Kempen zum Gedächtnis. ; 5

  • Hans-Rudolf Bork; Die holozäne Relief- und Bodenentwicklung im Unteren Rhume- und Sösetal. ; 7

  • Hans-Rudolf Bork und Hans-Georg Stephan .; Archäologische Funde und bodenkundliche Befunde in einer linienbandkeramischen Siedlung bei Dorste, Kreis Osterode am Harz. ; 23

  • Wilhelm Herz, Adreas König und Peter Wollkopf .; Linienbandkeramische Siedlungsreste bei Seulingen, Kreis Göttingen. ; 31

  • Wolf-Dieter Steinmetz; Neolithische Funde aus Emmenhausen, Kreis Göttingen. ; 45

  • Eckart Roese; Hügelgräber und ihre topographische Lage. ; 49

  • Christian Leiber; Ein bronzenes Absatzbeil aus Salzderhelden, Stadt Einbeck, Kreis Northeim. ; 55

  • Klaus Grote; Ein frühmittelalterliches Grubenhaus in Atzenhausen, Kreis Göttingen. ; 57

  • Erwin Steinmetz; Die Kirche in Sieboldshausen. Ein Beitrag zur südniedersächsischen Kirchengeschichte.; 69

  • Klaus Grote ; Die Martinskirche in Sieboldshausen. Zur älteren Baugeschichte einer mittelalterlichen Erzpriesterkirche. ; 91

  • Dieter Neitzert; Bürgerrecht und Ratsgewalt. Der Prozeß des Paul von Brakel gegen die Städte Göttingen und Frankfurt (1420-1430). ; 125

  • Joachim Jünemann; Spendebrot als mittelalterliches Vermächtnis im Brauchtum zwischen Weser und Leine.; 173

  • Carl Haase; Caroline Michaelis und Georg Ernst Tatter.; 203

  • Dietrich Emme; Arthur Schopenhauer und Gottfried August Bürger. Eine Einführung. ; 225

  • Ludwig Denecke; Zum Schicksal der Göttinger Sieben. Eine Ergänzung. ;  235

  • Rudolf Vierhaus; Stadtarchive: Einrichtungen zwischen Verwaltung, Wissenschaft und Bevölkerung. ; 237

  •  ; Göttinger Laudationes;  

  •  ; Georg Strecker: Walter Bauer, Theologe .; 245

  •  ; Fundberichte;  

  • Hans-Georg Stephan; Geländeforschungen des Seminars für Ur- und Frühgeschichte im Jahre 1980. ; 247

  •  ; Chronik der Stadt Göttingen 1980; 249

  •  ; Tätigkeitsberichte 1980;  

  •  ; Stadtarchiv Göttingen ..; 259

  •  ; Geschichtsverein für Göttingen und Umgebung e.V. .; 259

  •  ; Städtisches Museum; 262

  •  ; Kreisarchiv und Heimatpflege des Landkreises Göttingen; 264

  •  ; Kreisdenkmalpflege im Landkreis Göttingen; 265

  •  ; Genealogisch-Heraldische Gesellschaft mit dem Sitz in Göttingen; 267

  •  ; Heimatkundliche Arbeitsgemeinschaft Göttingen; 268

  •  ; Göttinger Vereinigung naturforschender Freunde; 268

  • Dietrich Denecke, Annemarie Gercke und Hildegard Olzien .; Bibliographie zur Geschichte und Landeskunde von Göttingen und Südniedersachsen für das Jahr 1980 (Kr. Göttingen, Kr. Northeim und Kr. Osterode ohne Harz).; 269

  •  ; Verzeichnis der Mitarbeiter; 285

1982

  • Klaus Grote; Die urgeschichtliche Besiedlung unter dem Felsdach am Allerberg in Reinhausen, Kreis Göttingen. Vorbericht über die Grabungen 1980 bis 1982. ; 7

  • Wilhelm Herz; Ein neolithischer Breitkeil aus Parensen, Kreis Northeim. ; 25

  • Klaus Grote .; Ein urnenfelderzeitlicher Gefäßfund vom ehemaligen Westersee im Untereichsfeld. ; 27

  • Gerd-Uwe Knackstedt; Ein römischer Becher aus Hannoversch-Münden, Kreis Göttingen. ; 31

  • Wilhelm Herz und Andreas König .; Mittelalterliche Siedlungsfunde aus dem Raum Gladebeck, Kreis Northeim. ; 35

  • Heinrich Troe; Die Anfänge und die Entwicklung Göttingens, insbesondere des topographischen Stadtbildes, bis etwa 1400..; 43

  • Erwin Steinmetz; Die Herren von Rosdorf. Geschichte eines südniedersächsischen Adelsgeschlechtes. ; 93

  • Gertraude und Eckart Schröder; Spätmittelalterliche und frühneuzeitliche Glas- und Eisenhütten im Niemetal. Eine historisch-geographische Untersuchung. ; 133

  • Heinrich Hampe ; Neue Erkenntnisse über das Töpferhandwerk in Oberode an der Werra. ; 145

  • Johanna-Luise Brockmann; Friedrich Benjamin Osianders Bericht „Über die Ursachen, warum so viele uneheliche und verlassene Kinder von Zeit zu Zeit der Stadt Göttingen zur Last fallen." Versuch einer sozialgeschichtlichen und biographischen Verortung. ; 161

  • Wolfgang Gresky ; Eine Göttingen-Schilderung vom Mai 1799. Ein Brief des Schweizer Studenten Gottlieb von Greyerz.; 181

  •  ; Göttinger Laudationes;  

  •  ; Willi Rehkopf: Oskar Hagen ; 201

  •  ; Rudolf Engelhardt: Philippsander ; 204

  •  ; Rudolf Vierhaus: Benjamin Franklin ; 206

  •  ; Oskar Glemser: Richard ; 209

  •  ; Max Kohler: Max von Laue ; 210

  •  ; Hermann Blome: Moritz Jahn  ; 214

  •  ; Fundberichte;  

  • Hans-Georg Stephan  ; Geländeforschungen des Seminars für Ur- und Frühgeschichte im Jahre 1981. ;  

  •  ; Chronik der Stadt Göttingen 1981 ;  225

  •  ; Verzeichnis der Mitglieder des Geschichtsvereins für Göttingen und Umgebung e.V.;  

  •  ; Stand im 90. Jahr seines Bestehens (1.9.1982); 237

  •  ; Tätigkeitsberichte;  

  •  ; Stadtarchiv Göttingen;  253

  •  ; Geschichtsverein für Göttingen und Umgebung e.V. ; 254

  • •; Städtisches Museum;  

  •  ; Kreisarchiv und Heimatpflege des Landkreises Göttingen ; 258

  •  ; Kreisdenkmalpflege im Landkreis Göttingen;  

  •  ; Genealogisch-Heraldische Gesellschaft mit dem Sitz in Göttingen; 26U

  •  ; Heimatkundliche Arbeitsgemeinschaft Göttingen ;  

  •  ; Göttinger Vereinigung naturforschender Freunde ; 262

  • Dietrich Denecke, Annemarie Gercke und Hildegard Olzien; Bibliographie zur Geschichte und Landeskunde von Göttingen und Südniedersachsen für das Jahr 1981 (Kr. Göttingen, Kr. Northeim und Kr. Osterode ohne Harz).; 263

  •  ; Verzeichnis der Mitarbeiter ; 281

1983

  • Achim Rost; Mesolithische Funde aus dem Mormger Becken.; 5

  • Wilhelm Herz und Andreas König; Ein mehrperiodischer Siedlungsplatz bei Harste, Kreis Göttingen. ; 9

  • Andreas König; Oberflächenfunde von der mittelalterlichen Ortswüstung Meynshusen bei Buhle, Kreis Northeim. ; 35

  • Ronald Lübbecke und Bärbel Asmus; Anthropogen bedingter Bodenabtrag - ein aktuelles Thema, historisch betrachtet. Eine Untersuchung am Beispiel der Wüstung Leisenberg, Kreis Northeim. ; 47

  • Sven Schütte ; Mittelalterliche Bronzegriffel aus Göttingen. ; 65

  • Ina Tschipke; Ein königlicher Hofbeamter des 15. Jahrhunderts aus Göttingen - Johann Gelsler/ Giseler.;  

  • Hartmut Boockmann;  -  ein Testament des 15. Jahrhunderts. ; 73

  • Jürgen Döring; Geschichte der alten Göttinger Friedhöfe. ; 95

  • Paul Raabe; Universität und Buchhandel. Göttingen im 18. und frühen 19. Jahrhundert.; 143

  • Rudolf Vierhaus; Goethe und Göttingen. ; 157

  • Carl Haase; Oktober 1813: Ein „politischer" Prozeß in Göttingen beim Zusammenbruch des Königreichs Westphalen. ; 169

  • Norton Paine; Die Siedlung Ebertal/Himmelsbreite in Göttingen. Stimmen zum Problem der Sanierung eines Göttinger Stadtviertels. ; 183

  •  ; Göttinger Laudationes;  

  •  ; Oskar Glemser: Hans von Wartenberg; 217

  •  ; Günther Patzig: Nicolai Hartmann; 219

  •  ; Heinz Gerischer: Karl Friedrich Bonhoeffer; 223

  •  ; Fundberichte;  

  • Hans-Georg Stephan; Geländeforschungen des Seminars für Ur- und Frühgeschichte im Jahre 1982. ; 225

  • Gertraude und Eckart Schröder; Eine mittelalterliche wüste Ortsstelle mit Rennfeuerverhüttung in der Gemarkung Diemarden, Kreis Göttingen.; 227

  •  ; Chronik der Stadt Göttingen 1982; 229

  •  ; Tätigkeitsberichte 1982;  

  •  ; Stadtarchiv Göttingen; 243

  •  ; Geschichtsverein für Göttingen und Umgebung e.V.; 244

  •  ; Städtisches Museum; 247

  •  ; Kreisarchiv und Heimatpflege des Landkreises Göttingen; 249

  •  ; Kreisdenkmalpflege im Landkreis Göttingen; 250

  •  ; Genealogisch-Heraldische Gesellschaft mit dem Sitz in Göttingen; 254

  •  ; Heimatkundliche Arbeitsgemeinschaft Göttingen; 255

  •  ; Göttinger Vereinigung naturforschender Freunde ; 256

  • Dietrich Denecke, Annemarie Gercke und Hildegard Olzien ; Bibliographie zur Geschichte und Landeskunde von Göttingen und Südniedersachsen für das Jahr 1982 (Kr. Göttingen, Kr. Northeim und Kr. Osterode ohne Harz).; 257

  •  ; Verzeichnis der Mitarbeiter; 279

1984

  • Henny Gronendijk; Die Erfassung archäologischer Kulturdenkmale im Landkreis Göttingen für das Verzeichnis der Kulturdenkmale in Niedersachsen (mit einer Übersichtskarte). ; 5

  • Hans-Georg Stephan; Archäologische Forschungen im Eichsfeld. ; 25

  • Michael Schultz; Anhang: Vorläufige Ergebnisse einer Untersuchung an den aus der Wüstung Drudewenshusen geborgenen Skelettfunden. ; 34

  • Hans-Georg Stephan; Gedanken und Befunde zur Problematik der archäologischen Datierung von hochmittelalterlichen Stadtgründungen am Beispiel von Göttingen. Ein dendrochronologisches Datum zur Frühgeschichte von Göttingen. ; 41

  • Heinrich Troe; Zur Frage des Gewässernetzes in und um Göttingen im Mittelalter. ; 57

  • Dieter Neitzert; Der Hofgerichtsschreiber Johann Geisler aus der Familie Giseler von Münden. Ein Nachtrag. ; 65

  • Günther Beer; Paulinerkloster mit altem Gymnasium, Barfüßerkloster, Hospital St. Crucis in Göttingen und deren Umgebungen. Erläuterungen zu Plänen und einer Ansicht aus dem 18. Jahrhundert. ; 71

  • Jürgen Döring; Grabmäler des 18. Jahrhunderts in Göttingen. ; 99

  • Wolfgang Gresky; Eine Göttinger Dichterkrönung von 1738: Sidonia Hedwig Zäunemann (1714-1740).; 207

  • Syndy McMillen Gonger; Warum „Mathilda Pottingens Gottingen"? Eine Untersuchung der Abneigung der Anti-Jacobiner gegen die Deutschen. ; 227

  • Wolfgang Böhm; Kurt von Rümker als Privatdozent an der Universität Göttingen (1889-1892). Der Beginn der wissenschaftlichen Pflanzenzüchtung in Deutschland. ; 235

  • Rudolf Vierhaus; Über den Umgang mit Geschichte. Anmerkungen bei der Betrachtung von Ausstellungen, Bildbänden, Denkmälern und Rathaustüren. ; 243

  •  ; Göttinger Laudationes;  

  •  ; Otto Olzien: Benjamin Constant ; 253

  •  ; Jänos Gulya: Sämuel Gyarmathi ; 255

  •  ; Manfred Liefländer: Karl Thomas ; 257

  •  ; Rolf Wilhelm Brednich: Otto Laufer ; 261

  •  ; Klaus Schäfer: Arnold Eucken ; 263

  •  ; Fundberichte;  

  • Hans-Georg Stephan; Geländeforschungen des Seminars für Ur- und Frühgeschichte im Jahre 1983. ; 267

  • Klaus Grote; Grabungen und Fundbergungen der Kreisdenkmalpflege im Landkreis Göttingen.; 268

  •  ; Chronik der Stadt Göttingen 1983 ; 273

  •  ; Tätigkeitsberichte 1983;  

  •  ; Stadtarchiv Göttingen .; 287

  •  ; Geschichtsverein für Göttingen und Umgebung e.V. ; 287

  •  ; Städtisches Museum Göttingen ; 290

  •  ; Kreisarchiv und Heimatpflege im Landkreis Göttingen ; 292

  •  ; Kreisdenkmalpflege im Landkreis Göttingen ; 292

  •  ; Genealogisch-Heraldische Gesellschaft mit dem Sitz in Göttingen .; 294

  •  ; Heimatkundliche Arbeitsgemeinschaft Göttingen ; 295

  •  ; Göttinger Vereinigung naturforschender Freunde ; 295

  • Dietrich Denecke, Annemarie Gercke und Hildegard Olzien; Bibliographie zur Geschichte und Landeskunde von Göttingen und Südniedersachsen für das Jahr 1983 (Kreis Göttingen, Kreis Northeim und Kreis Osterode ohne Harz). ; 297

  •  ; Verzeichnis der Mitarbeiter; 315

1985

  • Peter Wollkopf; Zur eisenzeitlichen Besiedlung im Leinetal zwischen Northeim und Nörten-Hardenberg, Kreis Northeim. ;  

  • Eckart Schröder; Ein mittelalterliches Straßenpflaster in Adelebsen. ; 1

  • Lars U. Scholl; Die Universität Göttingen und ihre Wissenschaftsbeziehungen zu England im 18. Jahrhundert. ; 71

  • Jürgen Döring; Göttinger Grabmäler in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts. ; 89

  • Wieland Sachse; Vom Handwerker zum Arbeiter. Aspekte der sozialen Bewegung im zweiten Drittel des 19. Jahrhunderts aus Göttingersicht. ; 179

  • Jürgen Gidion; Zeitgeschichte im Spiegel einer Zeitschrift. ; 193

  • Wolfgang Gresky; Dreiunddreißig Kollegiumsausflüge des Max-Planck-Gymnasiums Himmelfahrt 1950—1982. ; 201

  •  ; Göttinger Laudationes;  

  •  ; Erwin Steinmetz: Heinrich Troe .; 205

  •  ; Oskar Glemser : Hermann Kolbe ; 207

  •  ; Lew Kopelew: Friedrich Joseph Haass  ; 209

  •  ; Norbert Kamp: Jacob und Wilhelm Grimm ; 211

  •  ; Otto Götze: Rudolf Stich ; 217

  •  ; Heinz Engels: Carl Sternheim .; 219

  •  ; Fundberichte;  

  • Hans-Georg Stephan; Geländeforschungen des Seminars für Ur- und Frühgeschichte im Jahre 1984.; 221

  • Klaus Grote .; Grabungen und Fundbergungen der Kreisdenkmalpflege im Landkreis Göttingen.; 222

  •  ; Chronik der Stadt Göttingen 1984 ; 225

  •  ; Tätigkeitsberichte 1984;  

  •  ; Stadtarchiv Göttingen ; 235

  •  ; Geschichtsverein für Göttingen und Umgebung e.V. ; 235

  •  ; Städtisches Museum Göttingen ; 239

  •  ; Kreisarchiv und Heimatpflege im Landkreis Göttingen ; 240

  •  ; Kreisdenkmalpflege im Landkreis Göttingen  ; 241

  •  ; Genealogisch-Heraldische Gesellschaft mit dem Sitz in Göttingen ; 243

  •  ; Heimatkundliche Arbeitsgemeinschaft Göttingen .; 243

  •  ; Göttinger Vereinigung naturforschender Freunde ; 244

  • Dietrich Denecke und Annemarie Gercke; Bibliographie zur Geschichte und Landeskunde von Göttingen und Südniedersachsen für das Jahr 1984 (Kreis Göttingen, Kreis Northeim und Kreis Osterode ohne Harz).; 245

  •  ; Verzeichnis der Mitarbeiter   ; 264

1986

  • Martin Last und Barbara Süßmann-Bertozzi; Ein Skelett vom Reihengräberfriedhof Bovenden, Kreis Göttingen. ; 5

  • Reimer Eck; Christlob Mylius und Carsten Niebuhr. Aus den Anfängen der wissenschaftlichen Forschungsreise an der Universität Göttingen.  ; 11

  • Ulrich Joos t; Göttinger Gelehrtengezänk. Zur inneren Verfassung der Gelehrtenrepublik, dargestellt am Beispiel von Professorenstreitigkeiten im 18. Jahrhundert. ; 45

  • Birgit Panke-Kochinke; Göttinger Professorenfamilien im 18. und im ersten Drittel des 19. Jahrhunderts. Strukturmerkmale weiblichen Lebenszusammenhanges. ; 61

  • Wolfgang Gresky; Das Göttinger Schiller-Bild: Erich Kuithan, Schiller auf dem Wege zu seinem ersten Kolleg. ; 83

  • Ludwig Denecke; General von Müffling gegen die Brüder Grimm. ; 99

  • Gert-Dieter Uiferts; „Von Freunden und Schülern gewidmet...". Porträtplastik der Bildhauer Friedrich Küsthardt und Fritz Schaper im Besitz der Georg-August-Universität Göttingen. ; 103

  • Erwin Steinmetz; Geschichte des Landkreises Göttingen von 1807 bis zur Gegenwart im Überblick. ; 145

  • Alf Lüdtke; „Alltagsgeschichte": Verführung oder Chance? Zur Erforschung der Praxis historischer Subjekte. ; 183

  •  ; Göttinger Laudationes;  

  •  ; Oskar Glemser: Friedrich Wöhler .; 201

  •  ; Christian Starck : Heinrich Albert Zachariae; 205

  •  ; Gerd Rinck: Ernst Fischer . ; 207

  •  ; Wilhelm Henze : Bernhard Zimmermann; 209

  •  ; Shokishilyanaga: Teiji Tagaki . ; 213

  •  ; Gerd Rinck : Johann Peter Eckermann ...; 215

  •  ; Erhard Rosner: ZhuDe ..; 219

  •  ; Fundberichte;  

  • Hans-Georg Stephan; Geländeforschungen des Seminars für Ur- und Frühgeschichte im Jahre 1985.; 221

  • Klaus Grote; Grabungen und größere Geländearbeiten der archäologischen Denkmalpflege im Landkreis Göttingen im Jahre 1985. ; 222

  • Klaus Grote; Archäologische Funde von der Burgruine Altengleichen bei Bremke, Landkreis Göttingen. ; 229

  • Klaus Grote; Eine renaissancezeitliche Schmuckscheibe aus Reinhausen, Landkreis Göttingen. ; 232

  •  ; Chronik der Stadt Göttingen 1985 .; 235

  •  ; Tätigkeitsberichte 1985;  

  •  ; Stadtarchiv Göttingen . ; 249

  •  ; Geschichtsverein für Göttingen und Umgebung e.V. .; 250

  •  ; Städtisches Museum Göttingen ; 253

  •  ; Kreisarchiv und Heimatpflege im Landkreis Göttingen ..; 255

  •  ; Kreisdenkmalpflege im Landkreis Göttingen ...; 256

  •  ; Genealogisch-Heraldische-Gesellschaft mit dem Sitz in Göttingen ..; 257

  •  ; Heimatkundliche Arbeitsgemeinschaft Göttingen; 258

  •  ; Göttinger Vereinigung naturforschender Freunde ..; 258

  • Dietrich Denecke und Annemarie Gercke; Bibliographie zur Geschichte und Landeskunde von Göttingen und Südniedersachsen für das Jahr 1985 (Kreis Göttingen, Kreis Northeim und Kreis Osterode ohne Harz). ; 261

  •  ; Verzeichnis der Mitarbeiter ..; 273

1987

  •  ; Wolfgang Gresky zum 7. Oktober 1987 ; 5

  • Peter Wollkopf; Beiträge zur Besiedlungsgeschichte des Northeimer Grabens. ; 7

  • Eckart Schröder; Funde und Befunde zu Siedlung und Wirtschaft der spätmittelalterlichen Wüstung Dornhagen bei Adelebsen, Kr. Göttingen. ; 95

  • Dieter Neitzert; Ein Göttinger Bettelmönch unterwegs in Europa. Ein Privatbrief von 1417. ;  

  • Dirk Rosenstock; Zu den Glashütten auf dem Eichsfeld. ; 125

  • Helmut Kind; Die Bestände der Göttinger Universitätsbibliothek im 18. Jahrhundert. ; 157

  • Wolfgang Gresky; Albrecht von Hallers Familie in Kirchenbüchern, Gelegenheitsgedichten und Briefen.; 167

  • Helga-Maria Kühn; Der Verkauf des St.Jurgen-AltarsvonHansRaphonl775.; 203

  • Peter Albrecht; Schlözers Vorschlag zur Errichtung eines Großen Caffe-Hauses in Göttingen 1786. ; 209

  • Ulrich Konrad; Quellen zur Musikgeschichte Göttingens im 19. Jahrhundert. Die Briefe Johann August Günther Heinroths an Johann Friedrich Naue, Robert Schumann und Louis Spohr. ; 215

  •  ; Göttinger Laudationes;  

  •  ; Jörg Baur: Friedrich Gogarten; 243

  •  ; Friedrich H und: Werner Heisenberg . ; 245

  •  ; Fundberichte;  

  • Hans-Georg Stephan; Geländeforschungen des Seminars für Ur- und Frühgeschichte im Jahre 1986.; 247

  • Hans-Georg Stephan; Archäologische Ausgrabungen im Bereich einer mittelalterlichen Waldglashütte im Bramwald, Gemeinde Niemetal, Kr. Göttingen. ; 247

  • Klaus Grothe; Grabungen und größere Geländearbeiten der archäologischen Denkmalpflege im Landkreis Göttingen im Jahre 1986. ; 251

  • Maria Hauff; Ein romanischer Bronzekruzifix im Duderstädter Heimatmuseum. ; 259

  •  ; Chronik der Stadt Göttingen 1986 . ; 261

  •  ; Verzeichnis der Mitglieder des Geschichtsvereins für Göttingen und Umgebung e.V. Stand im 95. Jahre seines Bestehens (1.9.1987). ..; 275

  •  ; Tätigkeitsberichte 1986;  

  •  ; Stadtarchiv Göttingen ..; -71

  •  ; Geschichtsverein für Göttingen und Umgebung e.V. ..; 292

  •  ; Städtisches Museum Göttingen ; 294

  •  ; Kreisarchiv und Heimatpflege im Landkreis Göttingen .; 297

  •  ; Kreisdenkmalpflege im Landkreis Göttingen . ; 297

  •  ; Genealogisch-Heraldische Gesellschaft mit dem Sitz in Göttingen .; 300

  •  ; Heimatkundliche Arbeitsgemeinschaft Göttingen .; 301

  •  ; Göttinger Vereinigung naturforschender Freunde . ; 301

  • Dietrich Denecke; Bibliographie zur Geschichte und Landeskunde von Göttingen und Südniedersachsen für das Jahr 1986 (Kr. Göttingen, Kr. Northeim, Kr. Osterode ohne Harz). ; 303

  •  ; Verzeichnis der Mitarbeiter ; 320

1988

  • Marlies Konze und Ruth Röwer-Döhl; Zur Erforschung der mittelalterlichen Stadtbefestigung von Duderstadt.; 5

  • Inge Mager; Macht, Recht und Bekenntnis. Anmerkungen zu einer Göttinger Pfarrbestellung von 1603; 25

  • Sylvia Möhle; Zur Integration von zugewanderten Textilhandwerkern in Göttingen im frühen 18. Jahrhundert.; 33

  • Bernd Wedemeyer; Aspekte zur frühen Kaffeehauskultur Göttingens im 18. Jahrhundert.; 51

  • Roswitha Sommer.; 250 Jahre Universitätsapotheke Göttingen. Ein Beitrag zur Institution Apotheke aus sozialgeschichtlicher Sicht.; 59

  • Friedrich Hassenstein; Von der Deutschen Gesellschaft zur Poetischen Schusterinnung. Schriftstellervereinigungen im alten Göttingen.; 75

  • Holger Scheerer; Die Bibliothek der Deutschen Gesellschaft in Göttingen (1739-1791).; 95

  • Ralf Pröve; Die Bevölkerungsstruktur Göttingens am Vorabend des Siebenjährigen Krieges (1756-1763).; 131

  • Paul Zanker; Carl Otfried Müllers Haus in Göttingen. Zur Selbstdarstellung eines Deutschen Professors um 1835.; 141

  • Hermann Wellenreuther; Göttingen, die Göttinger Sieben, und der Verfassungskonflikt von 1837.; 163

  • Hans R. Jenemann; Die Göttinger Präzisionsmechanik und die Fertigung feiner Waagen.;  

  • Erwin Ratzke; Hakenkreuz und Talar. Das 200jährige Jubiläum der Georg-August-Universität Göttingen im Jahre 1937. ; 231

  • von Heinz Kelterborn".; Vorarbeiten zum „Häuserbuch der Stadt Göttingen (1412-1764) ;  

  • Renate Schaar; Ein Arbeitsbericht. ; 249

  •  ; Göttinger Laudationes;  

  •  ; Reinhart Müller: Ludwig Harms ; 267

  •  ; Peter H a äsen: Kotaro Honda ; 269

  •  ; Hans-Jürgen Beug: Franz Firbas ; 271

  •  ; Wolfgang Trillhaas: Moritz Geiger ; 273

  •  ; Günther Patzig: Gottlob Frege ; 275

  •  ; Hans-Heinrich Voigt: Johann Hieronymus Schroeter ; 277

  •  ; Fundberichte;  

  • Hans-Georg Stephan.; Geländeforschungen des Seminars für Ur- und Frühgeschichte im Jahre 1987.; 281

  •  ; Grabungen und größere Geländearbeiten der Kreisdenkmalpflege des Landkreises;  

  • Klaus Grote; Göttingen im Jahre 1987. ; 285

  •  ; Chronik der Stadt Göttingen 1987 ; 293

  •  ; Tätigkeitsberichte 1987;  

  •  ; Stadtarchiv Göttingen ; 307

  •  ; Geschichtsverein für Göttingen und Umgebung e.V. ..; 308

  •  ; Städtisches Museum Göttingen ; 311

  •  ; Kreisarchiv und Heimatpflege des Landkreises Göttingen .; 313

  •  ; Kreisdenkmalpflege im Landkreis Göttingen .; 314

  •  ; Genealogisch-Heraldische Gesellschaft mit dem Sitz in Göttingen e.V. ; 317

  •  ; Heimatkundliche Arbeitsgemeinschaft Göttingen ; 318

  •  ; Göttinger Vereinigung naturforschender Freunde ; 318

  •  ; Inhaltsverzeichnis zum Göttinger Jahrbuch Bd. 26-35, 1978-1987 .; 321

  • Dietrich Denecke; Bibliographie zur Geschichte und Landeskunde von Göttingen und Südniedersachsen für das Jahr 1987 (Kr. Göttingen, Kr. Northeim, Kr. Osterode ohne Harz). ; 331

  •  ; Verzeichnis der Mitarbeiter ; 355

1989

  • Hans-Georg Stephan und Karl Hans Wedepohl, mit chemischen Analysen von Gerald Hartmann; Zur Technologie hochmittelalterlicher Glasherstellung am Beispiel der Funde von der Waldglashütte Steimcke im Niemetal (Bramwald). ; 5

  • Sven Schütte; Aspekte zur Frühgeschichte der Stadt Göttingen. ; 19

  • Hartmut Boockmann; Erwägungen über die Anfänge der Stadt Göttingen. ; 35

  • Walter Saal; Versuch zur Deutung und Datierung des Willehelm-Kreuzes (Markuskreuz) aus dem Papenbusch.; 43

  • Malte Prietzel.; Der Göttinger Georgs-Kaland. Eine Bruderschaft als Kreditinstitut und stiftsähnliche Pfründanstalt.; 51

  • von Daniela Garbe unter Mitarbeit von Bernd Wiechert; Der Director musices, Organist und Kantor Johann Friedrich Schweinitz. Ein Beitrag zur Musikgeschichte Göttingens im 18. Jahrhundert, ; 71

  • Ralf Pröve und Norbert Winnige; „...kein großer Trieb zu Kriegs-Diensten." Wie Göttinger Bürgersöhne im 18. Jahrhundert zum hannoverschen Militär gepreßt wurden. ;  

  • Ralf Pröve; Damast und Trockenfisch oder Womit Göttinger Kaufleute 1748 handelten. Ein Protokolleintrag der Kaufgilde...; 101

  • Carl Haase; Graf Münster als Jurastudent in Göttingen. Aus den Briefen an seine Mutter.; 105

  • Ulrich Konrad .; Carl Maria von Webers Aufenthalt in Göttingen und Hannover. Studien und Dokumente zur Konzertreise von 1820.; 131

  • Rudolf Vierhaus .; Göttingen und die Französische Revolution. ; 145

  • Klaus Wettig; Kandidaten und Abgeordnete in der Region. Ein Beitrag zur Wahl- und Personengeschichte des Bundeswahlkreises 49 von 1949 bis 1987.; 157

  • Karl-Heinz Pörtge und Michael Mehlhase .; Die Entwicklung der Müll- und Abfallbeseitigung im südlichen Niedersachsen seit 1970. ; 175

  •  ; Göttinger Laudationes;  

  •  ; Kurt Lücke: Georg Masing ; 189

  •  ; Magdalene Heuser :Therese Heyne ; 195

  •  ; Fundberichte;  

  • Hans-Georg Stephan  199; Geländeforschungen des Seminars für Ur- und Frühgeschichte im Jahre 1988. ;  

  • Klaus Grote und Eckart Schröder; Grabungen und größere Geländearbeiten der Kreisdenkmalpflege des Landkreises Göttingen im Jahre 1988. ; 201

  • Eva Schlottheuber und Sven Schütte; Vorbericht zu neuen Forschungen zum Barfüßerkloster in Göttingen. ; 207

  •  ; Chronik der Stadt Göttingen 1988 . ; 209

  •  ; Tätigkeitsberichte 1988;  

  •  ; Stadtarchiv Göttingen . ; 223

  •  ; Geschichtsverein für Göttingen und Umgebung e.V. ..; 224

  •  ; Städtisches Museum Göttingen ; 228

  •  ; Kreisarchiv und Heimatpflege im Landkreis Göttingen ; 230

  •  ; Kreisdenkmalpflege im Landkreis Göttingen ..; 230

  •  ; Genealogisch-Heraldische Gesellschaft mit dem Sitz in Göttingen e.V. .; 232

  •  ; Göttinger Vereinigung naturforschender Freunde ..; 233

  • Dietrich Denecke; Bibliographie zur Geschichte und Landeskunde von Göttingen und Südniedersachsen für das Jahr 1988 (Kr. Göttingen, Kr. Northeim, Kr. Osterode ohne Harz). ; 235

  •  ; Verzeichnis der Mitarbeiter ; 251

1990

  • Holger Eckhardt; Seeburg 45 — eine linienbandkeramische Ufersiedlung im Untereichsfeld. ; 5

  • Eckart Schröder; Mittelalterliche Dorf- und Kirchhofbefestigungen im Landkreis Göttingen. ; 25

  • Friedrich Karl Azzola; Der Schlußstein in der Göttinger Marienkirche mit einem Fachbogen, einem Schlagholz und einer Distelkarde als historische Handwerkszeichen der Göttinger Tuchmacher. ; 39

  • Malte Prietzel; Wüsten-Kerstlingerode — hoc desertum. Der spätmittelalterliche Wüstungsprozeß aus der Sicht von Betroffenen.; 59

  • Dieter Neitzer t.; Über eine Altersversorgung und fromme Stiftung in vorreformatorischer Zeit. Zu Leben und Nachwirken des Weihbischofs Bertold von Oberg. ; 65

  • Ulrich Hussong; Lokaltermin in Duderstadt im Prozeß zwischen den Herzögen von Braunschweig und Kurmainz um das Untereichsfeld (1590). ; 77

  • Rainer Bolle; Der Göttinger Magistrat im Siebenjährigen Krieg 1756—1763; 101

  • Burghard Egdorf; Die Göttinger Stadtmusik in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts. ; 127

  • Wolfgang Böhm; Die Wanderversammlung der deutschen Agrikulturchemiker am 16. und 17. August 1864 in Göttingen. ; 143

  • Cordula Tollmien; „Sind wir doch der Meinung, daß ein weiblicher Kopf nur ganz ausnahmsweise in der Mathematik schöpferisch sein kann." — Emmy Noether 1882—1935 —. Zugleich ein Beitrag zur Habilitation von Frauen an der Universität Göttingen. ; 153

  • Ralf Pröve; Die „rote Hochburg" Münden. Arbeiterbewegung und NSDAP in der Weimarer Republik. ; 221

  • Hertha Luise Busemann und Werner Fölling .; Göttingen 1945: Zwei Briefe über ein College für das britische Militär in den Räumen der Universität und die überlebenden Juden. ; 237

  • Thomas Zotz; Adolf Gauert zum Gedächtnis. ; 241

  •  ; Göttinger Laudationes;  

  •  ; Wilhelm Brandes : Emil Woermann; 245

  •  ; Hans-Heinrich Voigt: Wilhelm Olbers; 247

  •  ; Gotthard Wolf: Friedrich Lezius; 250

  •  ; Werner Freiberg : Walter Meyerhoff ; 252

  •  ; Bernd Moeller: Franciscus Lubecus; 255

  •  ; Fundberichte;  

  • Hans-Georg Stephan; Geländeforschungen des Seminars für Ur- und Frühgeschichte der Universität Göttingen im Jahre 1989.; 257

  • Klaus Grote; Grabungen und größere Geländearbeiten der Kreisdenkmalpflege des Landkreises Göttingen im Jahre 1989. ; 259

  • Thomas Grötemeyer; Ein jungacheuleenzeitlicher Faustkeil aus der Gemarkung Jühnde, Landkreis Göttingen. ; 266

  • Uwe Moos; Ein jungneolithisches Kollektivgrab mit hallstattzeitlichen Nachbestattungen bei Obernjesa, Gemeinde Rosdorf, Landkreis Göttingen. Vorbericht über die Ausgrabung im Frühjahr 1990. ; 270

  • Andrea Bulla; Ein frühmittelalterlicher und eisenzeitlicher Siedlungsplatz bei Seulingen, Samtgemeinde Radolfshausen, Landkreis Göttingen. Kurzbericht über die Rettungsgrabungen 1989 und 1990. ; 274

  •  ; Chronik der Stadt Göttingen 1989 ; 277

  •  ; Tätigkeitsberichte 1989;  

  •  ; Stadtarchiv Göttingen ; 293

  •  ; Geschichtsverein für Göttingen und Umgebung e.V. ; 294

  •  ; Städtisches Museum Göttingen ; 297

  •  ; Kreisarchiv des Landkreises Göttingen ; 300

  •  ; Heimatpflege des Landkreises Göttingen ; 300

  •  ; Kreisdenkmalpflege im Landkreis Göttingen  ; 301

  •  ; Genealogisch-Heraldische Gesellschaft mit dem Sitz in Göttingen e.V.  ; 303

  •  ; Göttinger Vereinigung naturforschender Freunde .; 304

  •  ; Verein der Freunde des Städtischen Museums Göttingen e.V.  ; 305

  • Dietrich Denecke; Bibliographie zur Geschichte und Landeskunde von Göttingen und Südniedersachsen für das Jahr 1989 (Kr. Göttingen, Kr. Northeim, Kr. Osterode ohne Harz). ; 307

  •  ; Verzeichnis der Mitarbeiter .; 323

1991

  • Sven Spiong ..; Neuere früh- und hochmittelalterliche Befunde in Obernjesa, Gemeinde Rosdorf, und Diemarden, Gemeinde Gleichen, Landkreis Göttingen. ; 5

  • Gaby Kuper und Arend Mindermann; Die Frühgeschichte der Stadt Göttingen. Sechs neue Thesen zu einem alten Problem. ; 13

  • Dieter Neitzert  47; Die Göttinger Wachstafeln. Bericht über ihre Restaurierung im Jahre 1989. ;  

  • Norbert Winnige; Kassendefizite, plötzliche Abreisen und erstaunliche Berechnungen — die Göttinger Kalandsverwalter im 18. Jahrhundert. ; 55

  • Claudia Engmann und Bernd Wiechert; „Tag voller Anmuth, voller Pracht". Zur musikalischen Gestaltung der Universitätsjubiläen im 18. und 19. Jahrhundert. Ein Beitrag zur Göttinger Musikgeschichte. ; . 61

  • Ulrich Hussong; Der Nörtener Kanoniker Johann Wolf und das Stadtarchiv Duderstadt. ; 97

  • Thomas Noil .; „Zu unserer und der Posterität ewigen Veneration". Die Entwicklung der .Königswand' in der Göttinger Universitäsaula — Das Fürstenbild in Universitätsaulen. ; 109

  • Friedrich Karl Azzola.; Eine Tuchschere aus Mülheim an der Ruhr im Städtischen Museum Göttingen. ; 141

  • Guido Erol Öztanil .; Personalakte Heinrich Albert Oppermann. .Vertrauliche' Einblicke in das Verhältnis von Staat und Individuum im Königreich Hannover 1832—1866. ; 151

  • Bernd Wiechert 169; Philipp Spittas Studienjahre in Göttingen 1860 bis 1864. Eine biographische Skizze. ; 169

  • Uta Schäfer-Richter; Aspekte der Lebens- und Wohnsituation der jüdischen Bevölkerung in Göttingen 1933— 1942. ; 183

  • Hans Jonas; Erinnerung an Göttingen, Sommer 1945. ; . 199

  • Hertha Luise Busemann .; Deutsche und Juden in Göttingen im ersten Jahr nach dem Holocaust. ; 205

  •  ; Göttinger Laudationes;  

  •  ; Hermann Krapoth: Charles de Villers ; 227

  •  ; Hermann Schierwater: Georg Friedrich Calsow . ; 230

  •  ; Fundberichte;  

  • Hans-Georg Stephan; Geländeforschungen des Seminars für Ur- und Frühgeschichte der Universität Göttingen im Jahre 1990. ; 233

  • Klaus Grote; Grabungen und größere Geländearbeiten der Kreisdenkmalpflege des Landkreises Göttingen im Jahre 1990. ; 235

  •  ; Chronik der Stadt Göttingen 1990 ; 243

  •  ; Tätigkeitsberichte 1990;  

  •  ; Stadtarchiv Göttingen .; 259

  •  ; Geschichtsverein für Göttingen und Umgebung e.V; 260

  •  ; Städtisches Museum Göttingen ; 264

  •  ; Kreisarchiv des Landkreises Göttingen ; 266

  •  ; Heimatpflege des Landkreises Göttingen ; 266

  •  ; Kreisdenkmalpflege im Landkreis Göttingen .; 268

  •  ; Genealogisch-Heraldische Gesellschaft mit dem Sitz in Göttingen e.V. ; 274

  •  ; Göttinger Vereinigung naturforschender Freunde ; 275

  •  ; Verein der Freunde des Städtischen Museums Göttingen e.V. ; 277

  • Dietrich Denecke; Bibliographie zur Geschichte und Landeskunde von Göttingen und Südniedersachsen für das Jahr 1990 (Kr. Göttingen, Kr. Northeim, Kr. Osterode ohne Harz). ; 279

  •  ; Verzeichnis der Mitarbeiter ;  

1992

  • Klaus Grote; Archäologische Untersuchungen unter Sandsteinfelsdächern südöstlich von Göttingen ; 5

  • Thomas Grötemeyer; Seeburg 45 — Vorbericht über die Ausgrabung auf der linearbandkeramischen Siedlung im Sommer 1991. ; 17

  • Sven Spiong.; Archäologische Baubeobachtung in Diemarden, Gemeinde Gleichen, Landkreis Göttingen. ; 29

  • Sven Spiong; Archäologische Baubeobachtung im Ortskern von Stockhausen, Gemeinde Friedland, Landkreis Göttingen. ; 45

  • Malte Prietzel .; Rat und Kirche im mittelalterlichen Duderstadt. ; 53

  • Susanne Schurr; Die Göttinger Kaufgilde. Die wirtschaftliche Führungsrolle und der politische Einfluß der Kaufmannschaft im Spätmittelalter. ; 113

  • Ruth Röwer-Döhl .; Bürgerliches Bildungs- und Kunstbewußtsein 1500-1700. Ofen-Kacheln in Duderstadt.; 165

  • Brage Bei der Wieden; Die Göttinger Schülerunruhe 1725 und ihr Ort im historischen Prozeß.; 191

  • Martin Staehelin; Joseph Martin Kraus in Göttingen. ; 199

  • Bernd Wiechert; Max Regers Konzertaufenthalte in Göttingen. ; 231

  • Claudia Engmann und Bernd Wiechert; Erbe und Auftrag. Die Musik bei der Zweihundertjahrfeier der Göttinger Universität im Jahre 1937. ; 253

  • Karin Ehrich; „Wirken in der Stille". Die Bedeutung des Vereins Christlicher Lehrerinnen für die Entwicklung des Lehrerinnenwesens. ; 281

  •  ; Göttinger Laudationes;  

  • .; Christof Boehringer: Johann David Köhler . ; 289

  •  ; Gernotjacob-Friesen: Friedrich Munter .; 291

  •  ; Walter Bußmann: Siegfried August Kaehler ; 294

  •  ; Fundberichte;  

  • Hans-Georg Stephan; Geländeforschungen des Seminars für Ur- und Frühgeschichte der Universität Göttingen im Jahre 1991. ; 297

  • Eckart Schröder; Ergebnisse der Feldbegehungen im Raum Groß-Schneen, Gemeinde Friedland, Landkreis Göttingen. ; 299

  • Norbert Kuhlmann; Ein neolithisches Erdwerk bei Seulingen, Samtgemeinde Radolfshausen, Landkreis Göttingen. ; 303

  • Sven Spiong; Mittelalterliche Funde von Wiershausen bei Hann. Münden, Landkreis Göttingen.; 308

  • Heidrun Callauch; Kurzbericht über die Grabung auf der Wüstung Medenheim, Stadt Northeim, im Jahre 1991. ; 311

  •  ; Chronik der Stadt Göttingen ; 315

  •  ; Verzeichnis der Mitglieder des Geschichtsvereins für Göttingen und Umgebung e.V. Stand im 100. Jahre seines Bestehens (l. 9.1992) ; 329

  •  ; Tätigkeitsberichte 1991;  

  •  ; Stadtarchiv Göttingen ; 44

  •  ; Geschichtsverein für Göttingen und Umgebung e.V. ;  

  •  ; Städtisches Museum Göttingen ; 349

  •  ; Kreisarchiv des Landkreises Göttingen ;  

  •  ; Heimatpflege des Landkreises Göttingen ;  

  •  ; Kreisdenkmalpflege im Landkreis Göttingen ;  

  •  ; Genealogisch-Heraldische Gesellschaft mit dem Sitz in Göttingen e.V. ;  

  •  ; Göttinger Vereinigung naturforschender Freunde ;  

  •  ; Verein der Freunde des Städtischen Museums Göttingen e.V. ;  

  • Dietrich Denecke; Bibliographie zur Geschichte und Landeskunde von Göttingen und Südniedersachsen für das Jahr 1991 (Kr. Göttingen, Kr. Northeim, Kr. Osterode ohne Harz). ;  

  •  ; Verzeichnis der Mitarbeiter ;  

1993

  • Dieter Neitzert: Walter Nissen zum Gedächtnis. ; 5

  • Carl Pause: Mediterrane Importgläser im mittelalterlichen Göttingen. ; 7

  • Arend Mindermann: Die Beziehungen der Stadt Göttingen zum Niederadel im Spätmittelalter, dargestellt am Beispiel der Familie von Grone. ; 35

  • Malte Prietzel: Alterleute und Kastenherren. Die Rechnungen der Kirche St.Jacobi in Göttingen von 1523/24 und 1534. ; 61

  • Alwin Wesche: Der Eichenkrug unter hessischer Hoheit 1578-1816. ; 97

  • Silke Wagener: Als Dorothea Schlözer vor dem Universitätsgericht verklagt wurde. ; 121

  • Bernd Wiechert: Noch einmal: Johann Friedrich Schweinitz. ; 133

  • Claudia ToiImien: Der „Krieg der Geister" in der Provinz. ; 137

  • Helga-Maria Kühn: Ehrengard Schramm, eine engagierte Göttinger Bürgerin. ; 211

  • Sven-Olaf Brüggemann: Fremdenverkehr in Göttingen 1960-1991. ; 225

  • Hartmut Boockmann: Die Bürger und ihre Geschichte. Hundert Jahre Göttinger Geschichtsverein. ; 289

  • Göttinger Laudationes;

  • Istvän Futaky: Wolfgang Bolyai; 299

  • Ingeborg Nahnsen: Artur Levi ; 302

  • Fundberichte;  

  • Hans-Georg Stephan: Geländeforschungen des Seminars für Ur- und Frühgeschichte der Universität Göttingen im Jahre 1992. ; 307

  • Helge Jarecki: Urgeschichtliche Funde und Befunde vom Areal der Göttinger Stadtburg. ; 309

  • Klaus Grote: Ein frühneolithischer Getreidespeicher auf dem bandkeramischen Siedlungsplatz Klein Lengden 6. ; 314

  • Klaus Grote: Die Hünsche Burg im Gartetal bei Niedeck. ; 318

  • Sven Spiong: Neue Befunde des Mittelalters aus dem Landkreis Göttingen.; 321

  • Chronik der Stadt Göttingen 1992 ; 327

  • Tätigkeitsberichte 1992;  

  • Stadtarchiv Göttingen ; 339

  • Geschichtsverein für Göttingen und Umgebung e.V.; 340

  • Städtisches Museum Göttingen ; 343

  • Kreisarchiv des Landkreises Göttingen ; 345

  • Heimatpflege des Landkreises Göttingen ; 345

  • Kreisdenkmalpflege im Landkreis Göttingen ; 346

  • Genealogisch-Heraldische Gesellschaft mit dem Sitz in Göttingen e.V. ; 351

  • Göttinger Vereinigung naturforschender Freunde ; 352

  • Dietrich Denecke: Bibliographie zur Geschichte und Landeskunde von Göttingen und Südniedersachsen für das Jahr 1992 (Kr. Göttingen, Kr. Northeim, Kr. Osterode ohne Harz). ; 353

  • Verzeichnis der Mitarbeiter ; 369

 

© Copyright by Karlo Vegelahn,
Stand  27.03.2016
E-Mail: 
Info@Archiv-Vegelahn.de

zur
Startseite